Neuer Zielauslauf in Winterberg

Weltweites Alleinstellungs-Merkmal

(lifePR) ( Winterberg, )
Mit einem weltweit einmaligen Alleinstellungs-Merkmal wartet ab sofort die Bobbahn Winterberg Hochsauerland auf. "Der Zieleinlauf wird nicht mehr mit Ammoniak gekühlt. Wir haben jetzt Kunsteis", sagt Petra Sapp, Geschäftsführerin der Bobbahn bei der offiziellen Einweihung des neuen Zielauslaufs.

Nach sechsmonatiger Bauzeit und mit einem Kostenaufwand von rund zwei Millionen Euro wurde das Prunkstück, versehen mit kirchlichem Segen und in Anwesenheit von Ute Schäfer, in Nordrhein-Westfalen als Ministerin auch für den Sport zuständig, Ende Oktober seiner Bestimmung übergeben. Die Sportministerin verknüpfte ihren Besuch an der Bobbahn Winterberg Hochsauerland auch mit einem klaren Bekenntnis zu der Sportanlage. "Wir behaupten gern, Sportland Nummer eins zu sein, dann müssen wir den Nachwuchs unterstützen. Sie leisten hier Großartiges", sagte die Sozialdemokratin und sprach von einem besonderen Tag für das Sportland NRW und einer einzigartigen Sportstätte.

Ein Schweizer Unternehmen lieferte den Belag, der echtem Eis zum Verwechseln ähnlich sieht und die gleichen Eigenschaften aufweist, aber eben ohne Ammoniak auskommt. "Mit dieser modernen Anlage steht ein weiterer wichtiger Baustein für die Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaft 2015", sagt Geschäftsführerin Petra Sapp. In rund eineinhalb Jahren im Winter 2014/2015 steigt das Großereignis. Die Feuertaufe für den drei Mal so großen Zielauslauf steht beim Viessmann-Weltcup im Rennrodeln am 30. November/1. Dezember 2013 an.

Für die Modernisierung steuerte der Bund 930.000 Euro bei, das Land beteiligte sich mit 560.000 Euro. "Das Geld von Bund und Land ist ein Bekenntnis zum Leistungssport und bedeutet eine Aufwertung für den Olympiastützpunkt Winterberg", sagte Winfried Stork, Präsident des Bob- und Schlittensportverbandes NRW.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.