Montag, 28. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 666870

Rhein-Main-Verkehrsbund GmbH wird Premium-Partner von Eintracht Frankfurt

Frankfurt, (lifePR) - Eintracht Frankfurt und die Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV) treiben die Verknüpfung von nachhaltiger Mobilität und sportlichem Erfolg voran. Der RMV verlängert sein Sponsoring bei den Adlerträgern bis einschließlich der Saison 2019/2020. Damit vertiefen Eintracht und RMV ihre zwanzigjährige Erfolgspartnerschaft: Mit kreativer Stadionwerbung, Kombiticket und weiterhin keinem Spiel ohne die Sonderzüge des Verkehrsverbundes. Ein Schwerpunkt der Partnerschaft liegt in der kommenden Saison auf der Entwicklung gemeinsamer digitaler Angebote.

Viele RMV-Fahrgäste tragen den Adler im Herzen

Der RMV bewegt rund 735 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Viele RMV-Fahrgäste tragen den Adler im Herzen. Das weiß auch Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann: „Vor allem vor dem Hintergrund unserer Digitalisierungspläne ist diese Partnerschaft von einer sehr großen Bedeutung. RMV und Eintracht bewegen die Menschen in der Region. Die Premiumpartnerschaft ist eine wunderbare Chance, die Zusammenarbeit weiterzuentwickeln. Wir sind uns sicher, dass die Vertiefung unserer Partnerschaft für beide Seiten ein echter Gewinn ist.“

Digital gemeinsam voran

„Die Eintracht ist das sportliche Herzstück unserer Region. Es ist für uns eine besondere Herausforderung, beinahe jedes zweite Wochenende zehntausende Fans sicher und pünktlich zum Stadion zu bringen. Für den RMV ist es aber auch ein Anliegen, die Region nicht nur durch Busse und Bahnen, sondern auch durch Partnerschaften voranzubringen. Die Eintracht und der RMV passen dabei einfach zusammen.“, so Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer des RMV. Wesentlicher Bestandteil der Partnerschaft ist die Umsetzung gemeinsamer Digitalisierungsprojekte. Hier greift die Eintracht auf die Erfahrungen des Verkehrsverbundes mit einem der erfolgreichsten HandyTickets Deutschlands, dem eTicket RheinMain und einer verbundweiten Datendrehscheibe von Echtzeitdaten zurück.

Als Premium-Partner darf der RMV mit dem Logo der Eintracht für sein Angebot werben und das Verbundlogo im Vereins- und Arenen-Umfeld verbreiten. Diese starke Präsenz im Stadion wird durch umfangreiche Digitale-Rechte ergänzt. So wird der RMV künftig über Auftritte von Eintracht-Spielern in der Region informieren.

Marc Hassenzahl, Senior Director des Lagardère Sports Teams, sagte: „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem RMV als langjährigen Partner. Durch die neue Ausrichtung des Leistungspaketes bringt der RMV die Eintracht in die Region Frankfurt/Rhein-Main und gestaltet das Engagement so als einen großen Gewinn für viele Eintracht-Fans.“

Erfolgreicher Verbund

Der RMV gehört mit rund 190.000.000 gefahrenen Kilometern pro Jahr zu den drei größten Verkehrsverbünden in Deutschland. Der RMV ist ein Verbund aus 15 Landkreisen, vier kreisfreien Städten, sieben Städten mit Sonderstatus und dem Land Hessen. Er bestellt und organsiert den öffentlichen Personennahverkehr in zwei Dritteln des Landes Hessen, darunter der Metropolregion Frankfurt RheinMain. Alleine zu Messen und Veranstaltungen wie den Spielen der Eintracht Frankfurt bestellte der RMV im Jahr 2016 783 Sonderzüge und gab rund 3,4 Millionen KombiTickets aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball: HC Erlangen verpflichtet norwegischen Nationalspieler

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der norwegische Nationalspieler Petter Øverby wird ab der nächsten Saison den Handballbundesligist­en HC Erlangen verstärken. Der 2,00 Meter...

German Speedweek vom 7. bis 10. Juni

, Sport, Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die German Speedweek wird auch in ihrer 21. Auflage vom 7. bis 10. Juni 2018 wieder die besten Langstreckenpiloten der Welt in die Motorsport...

Internationale Trailrunning-Stars zu Gast in Gastein

, Sport, adidas INFINITE TRAILS World Championships

Am Freitag, den 22. Juni 2018 stehen internationale Trailrunning-Topstars an der Seite von ambitionierten Hobbybergläufern an der Startlinie...

Disclaimer