Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 925903

Dresdner Philharmonie Schloßstraße 2 01067 Dresden, Deutschland http://www.dresdnerphilharmonie.de
Ansprechpartner:in Frau Dr. Claudia Woldt +49 351 4866202
Logo der Firma Dresdner Philharmonie
Dresdner Philharmonie

Von Jazzchor bis Singasylum - Preisträger des Förderpreises Dresdner Laienchöre 2022 stehen fest

(lifePR) (Dresden, )
Bereits zum 6. Mal hat die Landeshauptstadt Dresden 2022 den „Förderpreis Dresdner Laienchöre“ ausgeschrieben. 26 Chöre haben sich beworben, darunter allein sieben Schulchöre, so viel wie noch nie zuvor. In fünf Kategorien wurden insgesamt 16 Preise vergeben, davon zwei Sonderpreise. Die Preisverleihung findet am 14. Mai 2023 im Rahmen eines Sonderkonzerts im Kulturpalast statt.

Matthias Greß, Dramaturg der Dresdner Philharmonie und Mitglied der Jury:

„Nach zwei Jahren Corona, die vor allem für Chöre extrem schwierig waren, ging es diesmal vor allem darum, die besten und innovativsten Projekte zu finden, mit denen Laienchöre die Krise gemeistert haben. Wir waren überrascht und erfreut von der Anzahl der Chöre, die sich beworben haben und von der enormen Qualität der eingereichten Projekte. Dresden kann sich zurecht einer breiten, engagierten und ideenreichen Laienchorszene rühmen. Und was uns besonders freut: es haben sich so viele Schulchöre wie nie zuvor beworben, und auch da sehen wir eine große Freude am gemeinsamen Singen auf einem sehr hohen Niveau. Es war wirklich nicht leicht, unter den vielen sehr guten Bewerbern die besten zu finden!“

Der Preis wird seit 2017 von der Landeshauptstadt Dresden in Zusammenarbeit mit der Dresdner Philharmonie vergeben, die Jury leitet Prof. Gunter Berger, der Direktor der Philharmonischen Chöre, daneben gehören ihr zwei Stadträte und weitere Fachjuroren an.

2022 waren fünf Kategorien ausgeschrieben, in denen jeweils 1.200 Euro für den ersten Preis, 850 Euro für den zweiten und 600 Euro für den dritten Preis vergeben werden. In der Kategorie Schulchöre erhalten die ersten drei prämierten Chöre jeweils 850 Euro. Alle Bewerber, die keinen Preis erhalten, bekommen Gutscheine für Noten im Wert von je 100 Euro.

Kategorien und Gewinner

A) Aufbruch aus der Corona‐Pandemie

1. Preis: Universitätschor
2. Preis (2x vergeben): SonicBlue des HSKD, Chortissimo

B) besonderes Projekt

1. Preis: Chor Slavica
2. Preis: Junges Ensemble
3. Preis: Neuer Chor Dresden

C) Interpretation eines Werkes

1. Preis: Jazzchor
3. Preis (2x vergeben): Femmes vocales und Volksliederchor Hanns Eisler

D) gesellschaftlich‐soziales oder europäisches/internationales Engagement

1. Preis Singasylum
3. Preis: Junges Ensemble (kein 2. Preis vergeben)

E) Schulchöre

1. Preis (3x vergeben): Schulchorgemeinschaft  DKS, Chormonie Omse e.V. Schulchor Bert-Brecht-Gymnasium

Zwei Sonderpreise (jeweils 500 Euro) gehen an anima nordica und Camerata Cantorum.

Den Ausschreibungstext sowie die vollständige Übersicht über die Preisträger finden Sie im Anhang. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.