Adler treffen auf Stockholm, Wien und Tychy

(lifePR) ( Mannheim, )
Die Adler Mannheim treffen in der Gruppenphase der Champions-Hockey-League-Saison 2019/20 in Gruppe F auf Djurgardens Stockholm (Schweden), Wien (Österreich) und Tychy (Polen). Das ergab die Auslosung am Mittwochnachmittag im Rahmen der Eishockey Weltmeisterschaft in der Slowakei.

Mit dem DEL-Hauptrundensieg in der abgelaufenen Spielzeit qualifizierten sich die Adler nach einem Jahr Abstinenz wieder für die Champions Hockey League (CHL). 32 Teams aus 14 europäischen Ländern messen sich ab dem 29. August in acht Gruppen miteinander. Die zwei bestplatzierten Teams der jeweiligen Gruppe ziehen ins Achtelfinale ein.

„In diesem Wettbewerb sind alle Gruppen schwer. Ich freue mich sehr auf die anstehende CHL-Saison und bin mir sicher, dass es interessante und spannende Spiele für uns und unsere Fans werden. Wien zählt konstant zu den Topteams in der EBEL. Mit Stockholm erwartet uns ein laufstarker und intensiver Gegner. Tychy ist für mich die Unbekannte. Aber wir werden uns Informationen zu jedem Gegner einholen. Wir wollen in jedem Fall über die Gruppenphase hinaus und dafür müssen wir passend vorbereitet sein", so Adler-Trainer Pavel Gross zur Gruppenauslosung. Der finale Spielplan zur Gruppenphase wird zeitnahe veröffentlicht.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.