Samstag, 24. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 279665

Wie weiter mit den Krankenhäusern in Dresden?

DGB Dresden führt eine Diskussionsveranstaltung am 10.1.2012 durch

Dresden, (lifePR) - Der DGB Dresden führt am morgigen 10. Januar ab 17.00 Uhr im Volkshaus Dresden eine offene Diskussion mit Befürwortern und Gegner der Privatisierung der kommunalen Dresdner Krankenhäuser durch. Zu dieser Veranstaltung haben auch Vertreter der Stadtratsfraktionen, von Parteien, die Personalräte der kommunalen Krankenhäuser und Gewerkschaften ihr Kommen zugesagt.

Dazu Ralf Hron, DGB Regionsvorsitzender: "Die anstehende Dresdner Bürgerbefragung am 29. Januar ist wichtig für die Entwicklung der Stadt. Jeder Bürger bzw. Bürgerin ist potentieller Patient. Wir wollen mit dem zuständigen Bürgermeister Sittel klären, wie eine bessere Zusammenarbeit der Häuser aussehen soll und welches Konzept er mit der Umwandlung in eine privatwirtschaftliche GmbH Gesellschaft verbindet. An alle Diskutanten haben wir als DGB die Erwartung, dass sie ihre Argumente offen diskutieren."

Daten: 10. Januar, 17.00 Uhr bis ca. 19.15 Uhr , Volkshaus Dresden

Teil 1 Impulse

Dr. Marlies Volkmer ,
MdB SPD, Mitglied Ausschuss für Gesundheit
„Was ist Bedarfsgerechte Zukunftsversorgung für Patienten?“

Detlef Sittel,
Bürgermeister für Ordnung und Sicherheit, verantw. Krankenhäuser, LHD Dresden
„Wie weiter mit den Städtischen Krankenhäusern Friedrichstadt und Neustadt“


Teil 2 Diskussion

Diskussion mit Stadträten zur Bürgerbefragung am 29. Januar 2012
„Erhalt kommunaler Krankenhäuser oder Umwandlung in eine GmbH“
Moderation: Ralf Hron, DGB Regionsvorsitzender Dresden Oberes Elbtal

Christoph Hille, Bürgerfraktion
Michael Schmelich , B90/Die Grünen
Christa Müller, CDU Fraktion,
Dr. Peter Lames , Fraktionsvorsitzender SPD
Andre Schollbach, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE
Frank Fischer , Geschäftsführer ver.di Bezirk Dresden

Diskussion mit Rückfragemöglichkeiten:
STAMMTISCH der Personalräte und Gewerkschaftsvertreter

Steffen Cox, Vorsitzender PR Krankenhaus Neustadt
Johannes Schulze. Stellv. PR Vorsitzender Krankenhaus Friedrichstadt
Wolfram Vogel, ver.di Betriebsgruppe Krankenhaus Friedrichstadt
Dorit Wallenburger, ver.di Betriebsgruppe Krankenhaus Neustadt

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aktionstag "Körper-Scan": Schmerzen zuordnen, Symptome deuten

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Jeder kennt es. Es zwickt mal hier, es zwickt mal da. Einige Beschwerden gehen schnell vorüber, andere halten sich und gehen in chronische, immer...

Alles über das künstliche Knie

, Gesundheit & Medizin, Klinikum Esslingen GmbH

Wenn das Knie dauerhaft Probleme macht und das Laufen beschwerlich ist, stellt sich für viele Betroffene die Frage, ob ein künstliches Kniegelenk...

Welche Wundauflagen sind weiterhin erstattungsfähig?

, Gesundheit & Medizin, Initiative Chronische Wunden e.V.

Bericht über die Sachverständigen-Anhörung zur Änderung der Arzneimittel-Richtlinie beim Gemeinsamen Bundesausschuss am 20.02.2018 Nach der...

Disclaimer