Meistertitel für Barbara Gruber und Konrad Lex

DAV Skitourencup 2010: Routiniers wiederholen Erfolge beim Dammkarwurm

(lifePR) ( München, )
Konrad Lex und Barbara Gruber heißen die Deutschen Meister im Vertical Race 2010. Die beiden Routiniers setzten sich am 9. Januar beim Dammkarwurm in Mittenwald gegen die Konkurrenz durch und verteidigten damit ihre Titel aus dem Vorjahr. Das Rennen war das erste des DAV Skitourencups 2010. Bis 27. März folgen noch drei weitere Wettkämpfe der Serie.

Insgesamt 72 Teilnehmer gingen an der Talstation der Karwendelbahn zum reinen Aufstiegsrennen an den Start. Die ersten 500 Meter absolvierten die Skibergsteiger zu Fuß hinter dem Pacecar, bevor am Forstweg zum Bankerl das Rennen freigegeben wurde. Nach einer flacheren Passage auf dem Forstweg ging das Rennen ab dem Bankerl durch das steile und lange Dammkar erst richtig los. Das Ziel der Läufer: die Bergstation der Karwendelbahn.

Zwar hatten sich die Favoriten Andi Strobel (Selb/ Rennteam Alpspitze), Konrad Lex (Gangkofen), der junge Toni Palzer (Berchtesgaden/ Team Millet) und auch Sepp Rottmoser (Rosenheim/ Team Maloja) gleich zu Beginn hinter dem Pacecar eingereiht, doch am Ende der Tragepassage kurz vor dem Ziel wurde Youngster Philipp Reiter (Bad Reichenhall) als Erster gesichtet. Phillip Reiter holte sich mit großem Abstand den Sieg bei den Junioren, die statt der 1300 Höhenmeter "nur" 900 Höhenmeter absolvieren mussten und von knapp unterhalb des Bankerls vor den Senioren gestartet waren. Ihm folgten Jonas Schlachter (Weiler, Team Allgäuspeed) und der Österreicher Phillip Brugger (Innsbruck) bereits mit gebührendem Abstand.

Konrad Lex entscheidet das Rennen auf den letzten Metern

Im Hauptfeld der Senioren lieferten sich die beiden Spitzenreiter Konrad Lex und Andi Strobel ein packendes Duell: Kurz vor der Tragepassage startete Konrad Lex das entscheidende Überholmanöver und wurde dank seiner besseren Reserven erneut Deutscher Meister im Vertical Race. "Es war hart, die Spur war schwer zu gehen - zum Glück konnte ich Andi zum Schluss noch einmal hinter mir lassen, nachdem er mich zuvor überholen konnte", sagte Konrad Lex. Dritter wurde hinter Strobel der starke 16-jährige Toni Palzer mit nur 46 Sekunden Rückstand. Vierter wurde mit Sepp Rottmoser ebenfalls ein Nachwuchsathlet.

Barbara Gruber ohne Konkurrenz

Bei den Damen war in Abwesenheit von Mitfavoritin Steffi Koch-Klinger die WahlÖsterreicherin Barbara Gruber (Bad Reichenhall/ Team Alpenstoff) die dominierende Läuferin. Sie präsentierte sich gewohnt konditionsstark und legte fast elf Minuten zwischen sich und die Zweitplatzierte Claudia Till (Team Steigenberger). Zeitgleich auf dem dritten Platz landeten Judith Grassl (Berchtesgaden/ Team Alpenstoff) und Anna Mühlhuber (Miesbach). Bei den Juniorinnen siegte Barbara Abler (Bad Reichenhall) deutlich vor Miriam Hoff (München-Oberland/ Team Intersport Utzinger). Die Masters-Kategorien entschieden Lokalmatador Hans Grasegger(Garmisch/ Team Scott) und Christine Schleich (Peiting) für sich.

Der nächste Wettkampf des DAV Skitourencups 2010 ist der Jennerstier in Berchtesgaden, bei dem am 6. Februar die Deutsche Meisterschaft in der Disziplin "Single" und die Belgische Meisterschaft ausgetragen werden.

Der DAV Skitourencup wird unterstützt von Seeberger, dem Ernährungspartner des DAV. Medienpartner des DAV Skitourencups 2010 ist das Internetportal www.skiinfo.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.