lifePR
Pressemitteilung BoxID: 411596 (Stiftung Deutsche Kinemathek)
  • Stiftung Deutsche Kinemathek
  • Potsdamer Str. 2
  • 10785 Berlin
  • https://www.deutsche-kinemathek.de
  • Ansprechpartner
  • Martin Koerber
  • +49 (30) 300903-30

Filmreihe Filmspotting. Erkundungen im Filmarchiv der Deutschen Kinemathek

Die lange Gerhard-Lamprecht-Nacht, 30.6.2013

(lifePR) (Berlin, ) .
Die lange Gerhard-Lamprecht-Nacht mit Live-Musik
am 30. Juni 2013 im Großen Haus
der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Filme
MENSCHEN UNTEREINANDER (Gerhard Lamprecht, D 1926)
UNTER DER LATERNE (Gerhard Lamprecht, D 1928)

Musik
Bernd Schultheis (Komposition), ensemble mosaik

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Deutschen Kinemathek wurden Filme des Kinematheksgründers Gerhard Lamprecht digital restauriert. In Kooperation mit ZDF/arte werden zwei dieser Filme mit Live-Musik in der Volksbühne präsentiert. Die beiden Filme führen in das Berlin der 1920er Jahre und zeigen einen Alltag zwischen Glücksversprechen, Inflation und Absturz. Bernd Schultheis komponierte eine Filmmusik, die diese Epoche auf musikalischer Ebene modern interpretiert. Sie wird für die Ausstrahlung auf ARTE und 3sat aufgezeichnet. Sendetermin für MENSCHEN UNTEREINANDER ist der 24.9.2013 (ARTE), UNTER DER LATERNE wird 2014 gezeigt.

In MENSCHEN UNTEREINANDER (D 1926) steht ein typisches Berliner Mietshaus der 1920er Jahre im Zentrum des Geschehens. Im Parterre und im ersten Stock wohnen ein Juwelier und ein Anwalt, eine Witwe und ein Beamter teilen sich den zweiten Stock. Darüber befinden sich eine Tanzschule und eine Heiratsvermittlung, und unter dem Dach hausen in bitterer Armut ein Luftballonverkäufer und ein durch die Inflation mittellos gewordener Klavierlehrer: ein Mikrokosmos, in dem sich die deutsche Gesellschaft mit ihren Klassengegensätzen und Nöten spiegelt. Episodisch erzählt der Film aus dem Leben der Hausbewohner und kontrastiert dabei die unterschiedlichen sozialen Milieus. Doch Missgeschick, Glück, Liebe, Enttäuschung und Erfolg durchkreuzen - zumindest teilweise - die Gegensätzlichkeit und ökonomische Ungerechtigkeit und machen aus Gesellschaftstypen Individuen, die ganz konkret an den Folgen eines aus den Fugen geratenen Wirtschafts- und Gesellschafts-systems leiden.

Den kurzen Abstieg vom Varieté zum Straßenstrich erlebt Else in UNTER DER LATERNE (D 1928) stellvertretend für unzählige junge Frauen, deren Sehnsucht nach Aufstieg und etwas Glamour an den moralischen und ökonomischen Gegebenheiten der Gesellschaft zerbricht. Else (Lissy Arna) ist Varietétänzerin, möchte die Armut hinter sich lassen und nach oben gelangen. So lässt sie sich auf den Theateragenten Nevin ein, ein durchtriebener Gauner, der sich mit krummen Geschäften durch die Wirtschaftskrise bringt und Else alsbald verführt. Ihr Wunsch, mit ihm zu Geld, Liebe und Glück zu kommen, scheitert fatal: Sie endet als Prostituierte und muss unglücklich sterben. Auch dieser Film zeigt die Kehrseite der "goldenen" 1920er Jahre, wenn die neu gewonnenen Freiheiten insbesondere für Frauen zu Fallstricken wirtschaftlicher und emotionaler Abhängigkeiten werden.

Bernd Schultheis komponiert Instrumental- Vokal- und elektroakustische Musik für den Konzertsaal, die Bühne und den Film. Unter seinen Neukompositionen für den Stummfilm finden sich Werke wie Wsewolod Pudowkins STURM ÜBER ASIEN (UdSSR 1929), METROPOLIS (D 1927) von Fritz Lang und LES DEUX TIMIDES (F 1928) von René Clair. Seine Stummfilmmusiken werden regelmäßig auf internationalen Filmfestivals live aufgeführt.

Das ensemble mosaik hat sich als besonders vielseitige und experimentierfreudige Formation zu einem der renommiertesten Ensembles für zeitgenössische Musik in Deutschland entwickelt und ist regelmäßig auf den wichtigsten Festivals für zeitgenössische Musik in ganz Europa vertreten. Neben der künstlerischen Auseinandersetzung mit digitalen Medien sowohl in der Komposition als auch in der Aufführungspraxis, realisiert das ensemble mosaik auch Musiktheaterproduktionen.

Veranstaltungsort:
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Am Rosa-Luxemburg-Platz
10178 Berlin-Mitte

Karten:
30.6., 18:00 MENSCHEN UNTEREINANDER (Gerhard Lamprecht, D 1926)
30.6., 21:00 UNTER DER LATERNE (Gerhard Lamprecht, D 1928)
Karten pro Film 12 €, ermäßigt 10 €
Karten für beide Filme 16 €, ermäßigt 12 €
Kartentelefon: 030/240 65-777 // ticket@volksbuehne-berlin.de
www.volksbuehne-berlin.de