Donnerstag, 24. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 266403

Kalender 2012 der Deutschen Alzheimer Gesellschaft erschienen

Bilder aus dem Meer des Vergessens

Berlin, (lifePR) - "Das Meer des Vergessens" ist das Motto des Jahreskalenders 2012 der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Die Zwölf Kalenderblätter zeigen Fotos von Meer, Wolken und Strand. Sie wurden aufgenommen von Gabriele Raupach (Gummersbach), die ihren demenzkranken Vater betreute und seine oft rätselhaften Äußerungen zu verstehen versuchte. Manchmal konnte sie eine Auszeit an der Nordsee nehmen. Sie malte Bilder in den Sand, die von den Wellen überschwemmt, verändert und ausgelöscht wurden. Zusammen mit ihrer Freundin Marion Maas (Neukirchen-Vluyn) sichtete und sortierte sie die Fotos und gemeinsam verfassten sie dazu kurze Texte.

"Die Natur malt wunderbare Bilder, die gelesen werden wollen. Eine Auswahl daraus haben wir für den Kalender der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zusammengestellt", sagten die Autorinnen. "Jemanden durch eine Demenz zu begleiten ist ein Abschiedsprozess. In der Annahme der Krankheit kann diese Zeit auch heilend sein."

Dazu erläuterte Sabine Jansen, Geschäftsführerin der Deutschen Alzheimer Gesellschaft: "Angehörige von Menschen mit Demenz setzen sich auf vielfältige Weise mit Krankheit und Abschied auseinander. Mit den Fotos und Texten in diesem Kalender haben die Autorinnen für sich einen besonderen Weg gefunden, der hoffentlich auch viele Andere berühren wird, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen".

Der Kalender:
Deutsche Alzheimer Gesellschaft: Das Meer des Vergessens. Jahreskalender 2012. 12 Kalenderblätter, DIN A4. 10 Euro (incl. Versand). Bestelladresse siehe unten.
Download des Titelblattes unter http://www.deutsche-alzheimer.de/index.php?id=48&news=36

Hintergrundinformationen:
Gegenwärtig leben etwa 1,2 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen in Deutschland. Ungefähr 60% von ihnen leiden an einer Demenz vom Alzheimer-Typ. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 2,6 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz ist ein gemeinnütziger Verein. Als Bundesverband von derzeit 125 regionalen Gesellschaften und Landesverbänden vertritt sie die Interessen von Demenzkranken und ihren Familien. Sie nimmt zentrale Aufgaben wahr, gibt zahlreiche Broschüren heraus, organisiert Tagungen und Kongresse und unterhält das bundesweite Alzheimer-Telefon mit der Service-Nummer +49 (1803) 1710-17 (9 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) oder +49 (30) 2593795-14 (Festnetztarif).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Heilkraft aus zwei Welten im Bayerischen Wald: Chinesische Medizin zum Ausprobieren

, Gesundheit & Medizin, NewsWork AG

In Viechtach im Bayerischen Wald können Urlauber jetzt mit günstigen Pauschalen die Jahrtausende alte Heilkraft der chinesischen Medizin ausprobieren...

Wo Kinder sich im Nu entspannen

, Gesundheit & Medizin, BOWTECH Deutschland e.V.

„Für die Kinder ist das sehr angenehm, da sie nicht eine Dreiviertelstunde still liegen müssen, sondern sie dürfen zwischen den Griffen spielen,...

Konsequente Funktionalität

, Gesundheit & Medizin, OBV Objektbau Bomers GmbH

Ein attraktiver Standort. Im Ärztehaus am Klinikum Nordfriesland in Husum hat Firmeninhaber Sönke Krämer Anfang April (2016) eine neue Sanitätshaus-Filiale...

Disclaimer