Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662384

Der DERBY Dressage Cup bei den Bettenröder Dressurtagen

Bettenrode, (lifePR) - Am vergangenen Wochenende, vom 6. - 9. Juli 2017, fand der vom Deutschen Reiter- und Fahrerverband (DRFV) und dem Unternehmen DERBY Spezialfutter GmbH entwickelte DERBY Dressage Cup bei den Bettenröder Dressurtagen auf der Anlage von Philipp Hess im Landkreis Göttingen statt. Im Rahmen der zweiten Etappe glänzte bei der Generation unter 25 Jahren ganz besonders Sabrina Geßmann (Münster) mit Donavan. Bei den Nachwuchspferden gelangt Acoeur unter Matthias Bouten der Doppelsieg.

Der DERBY Dressage Cup ist eine Serie, welche eine Plattform für junge Talente im Sattel, wie auch für junge Pferde bietet. Das auch Sabrina Geßmann zu den Nachwuchstalenten im Sattel gehört, zeigte sie am Samstagmorgen Intermediaire A, die sie mit dem 11-jährigen Donavan von Don Frederico mit 68,426% gewann. Die 23-jährige Münsteranerin verwies Janet Egbers (Haftenkamp) sowie Sophia Funke (Cappeln) auf die Plätze zwei und drei. Auf dem vierten Platz schloss sich Joao Victor Marcari Oliva aus Brasilien an und an fünfter Stelle folgte Mareike Flege (Königslutter).

Bei der Generation über 25 Jahren mit jungen Pferden war Matthias Bouten (Sonsbeck) mit dem 10-jährigen Acoeur von Acordelli nicht zu schlagen. In beiden Prüfungen erritt das Paar über 70 Prozent. Und auch sonst sah die Platzierung in der Intermediaire A wie in der Intermediaire B gleich aus: auf dem zweiten Platz am Samstag und am Sonntag sah die Richtergruppe Anabel Frenzen (Krefeld) mit Leolux, einem Nachkommen von Lord Loxley sowie an dritter Stelle Lydia Camp (Geldern) mit Sir Diamond von Sir Donnerhall x Rohdiamant. Hinter den drei starken Nachwuchspferden glänzte in der zweiten Wertungsprüfung am Sonntag Sabrina Geßmann auf dem vierten Platz. 

Die nächste Station des DERBY Dressage Cup wird der AGRAVIS-Cup in Oldenburg vom 2.-5. November 2017 sein. Dort werden ein letztes Mal die Nachwuchsreiter- und pferde aufeinandertreffen, bevor die vielversprechenden Talente für das Finale in Münster Anfang Januar 2018 ausgewählt werden. Damit ist der DERBY Spezialfutter GmbH ein tolles Konzept zur gezielten Nachwuchsförderung junger Dressurreiter im Deutschen Dressursport und der Aufbau von Spitzensportlern für die Zukunft gelungen: „Es geht bei der Serie darum, jungen Talenten, die vor der Entscheidung stehen, eine Karriere im Leistungssport anzustreben oder sich doch stärker dem Studium oder dem beruflichen Werdegang zu widmen, den Weg in den Spitzensport zu erleichtern“, betont Dr. Hans-Peter Karp, Geschäftsführer der DERBY Spezialfutter GmbH.

Die Stationen des DERBY Dressage Cups 2017 / 2018 sind:


SIGNAL IDUNA CUP Dortmund (2. bis 5. März)
Bettenröder Dressurtage (6. bis 9. Juli)
AGRAVIS-Cup Oldenburg (2. bis 5. November)
Finale beim K+K Cup Münster (10. bis 14. Januar 2018)


Weitere Informationen unter: www.derby.de

Bildunterschrift:
Die strahlenden Platzierten im DERBY Dressage Cup U25: Mareike Gerhard (Turnierleitung) und Peter Olsson (Chef der Richtergruppe) sowie Christoph Hess (Veranstalter) gratulieren Sabrina Geßmann (Münster), Janet Egbers (Haftenkamp), Sophia Funke (Cappeln), Joao Victor Marcari Oliva (Brasilien) und Mareike Flege (Königslutter) v.l. (Foto: Kaspar Funke)

DERBY Spezialfutter GmbH

Die Derby Spezialfutter GmbH ist eine Tochtergesellschaft der AGRAVIS Raiffeisen AG, einem modernen Agrarhandelsunternehmen in den Segmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit rund 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

44. BMW BERLIN-MARATHON: BMW i3s führt ein Weltklassefeld auf der schnellsten Laufstrecke der Welt an

, Sport, BMW AG

. Eliud Kipchoge (KEN), Wilson Kipsang (KEN) und Kenenisa Bekele (ÄTH) greifen Weltrekord an. Einzigartige Atmosphäre beim größten Ein-Tages-Sportereignis...

Weltrekordversuch in München: Mindestens 120 Jonglieranfänger sollen in 10 Min. das Jonglieren lernen

, Sport, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Am 10. Juli letzten Jahres fand ein beim Münchner Sportfestival ein außergewöhnlicher Weltrekord statt: 119 absolute Jonglier-Anfänger, die bisher...

Disclaimer