Catella Real Estate erwirbt in Stuttgart die fünfte Immobilie für das Sondervermögen "IWS II - Wirtschaftsregion Süddeutschland" (IWS II)

Der Münchner Investmentmanager Catella Real Estate AG (CREAG) hat in Stuttgart eine Büroimmobilie in der Wiener Straße 42-46 erworben

(lifePR) ( Berlin, )
Die Catella Real Estate AG hat für das Sondervermögen „IWS II – Wirtschaftsregion Süddeutschland“ (IWS II) mit den Investitionsschwerpunkten Bayern und Baden-Württemberg zum Jahreswechsel das mittlerweile fünfte Objekt erworben.

Das in Stuttgart-Feuerbach gelegene Gebäude verfügt über eine Bürofläche von ca. 10.600 Quadratmeter. Hauptmieter ist die Robert Bosch GmbH. Verkäufer der Immobilie ist die German Property AS mit Sitz im norwegischen Oslo. Die Catella Real Estate AG wurde beim Erwerb rechtlich von DLA Piper beraten. Als technischer Dienstleister fungierte die Arcadis Germany GmbH. Bei der Transaktion waren Cushman & Wakefield LLP und Colliers International Deutschland GmbH beratend tätig.

Der zweite Catella-Spezialfonds mit reinem Süddeutschland-Fokus verwaltet damit mittlerweile fünf Immobilien und prüft derzeit weitere Kaufmöglichkeiten. Das Fondskonzept sieht analog dem Vorgängerfonds „Immo-Spezial – Wirtschaftsregion Süddeutschland“ Investments in den A- und B-Standorten in Bayern und Baden-Württemberg vor. Weiterhin stehen neben Büronutzung auch Einzelhandel, Logistik und in geringem Umfang Wohnen als Beimischung auf dem Einkaufszettel. Zu den Investoren des Fonds zählen Versorgungswerke, Pensionskassen und Sparkassen. Die Zieleigenkapitalquote liegt bei 150 Millionen Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.