Schnell aus Tradition

Cargraphic pflegt seit 25 Jahren die Ästhetik der Performance

(lifePR) ( Landau, )
"Qualität muss unter die Haut gehen", lautet das Credo von Thomas und Michael Schnarr. 1985, andernorts in Deutschland feierte gerade das Showtuning seine größten Auswüchse, legten sie in Landau das Fundament für ihr Unternehmen Cargraphic, einen Fahrzeugveredler, der sein Konzept mit dem Beinamen "The performance company" hinreichend erklärt. Die Firma widmet sich heute einer Vielzahl von Fahrzeugmarken, -modellen und -klassen, vom Kompaktwagen bis hin zum SUV. Ihre ersten Sporen jedoch verdiente sie sich zunächst mit einer wahren Ikone, dem Porsche 911. Edelstahl-Abgasanlagen, Leichtmetallräder, Leistungssteigerungen und Fahrwerkskompetenz bildeten die Keimzellen für ein stetig wachsendes Programm mit hoher Fertigungstiefe. Dezente und qualitativ hochwertige Anbauteile sowie eine Vielzahl von Zubehör vervollständigen das Angebot. Der Prüfstein für die Produkte sollte der Rennsport sein. Die Ausstattung von privaten Motorsportteams mit Komponenten gehörte deshalb von Anfang an zum Konzept. Bei vielen Wettbewerben tritt Cargraphic erfolgreich auch mit eigenen Fahrzeugen an: Davon zeugen unter anderem mehrere Titel und Vizetitel beim Tuner Grand Prix in Hockenheim, die das Unternehmen in den letzten Jahren einfuhr.

Ein hoher Anteil an Eigenfertigung und kompetente Entwicklungspartner erlauben Cargraphic die optimale Steuerung der Qualität und sichern Entwicklungshoheit. Um seine einteiligen und dreiteiligen Leichtmetallräder optimal fertigen zu können, kooperiert der Fahrzeugveredler eng mit einem in Deutschland produzierenden Felgenwerk. Eigene Maßstäbe wollten die Pfälzer auch im Bereich der Edelstahlabgasanlagen setzen, weshalb eine Auftragsproduktion nicht infrage kam. Seit vielen Jahren besitzt Cargraphic deshalb im Südwesten Englands einen eigenen Herstellungsstandort, der Hand in Hand mit dem deutschen Design- und Entwicklungsteam zusammenarbeitet und nur beste Materialien verwendet.

Dies gilt ebenso für Federn und Dämpfer, ein Bereich, in dem man seit Firmengründung mit einem der renommiertesten Anbieter der Branche zusammenarbeitet und stolz auf den Titel BILSTEIN-Fahrwerks-Experte ist. Auf Basis der langjährigen Kooperation gelang es Cargraphic unter anderem, die pneumatische Niveauregulierung Airlift Suspension zu entwickeln, die 2009 von Walter Röhrl eigenhändig auf dem Hockenheimring getestet wurde. Das jüngste Puzzleteil zum unternehmerischen Leitmotiv stellt ein umfangreiches Repertoire an ausgereifter Performance Software dar. Sie konnte mit einem erfahrenen Entwicklungspartner in kürzester Zeit auf den Weg gebracht werden. Und damit man die Kraftpakete aus Landau nicht nur an ihren Rundenzeiten auf der Rennstrecke oder beim Ampelstart erkennt, sorgt auf Wunsch eine Vielzahl von charakteristischen optischen Details für einen hohen Wiedererkennungswert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.