Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61918

Die „Casa Piemonte“ ist im September 2008 zu Gast in Frankfurt, München und Hamburg

(lifePR) (Langen, ) Barolo und Barbaresco, Taleggio und Grana Padano - im September 2008 verwandelt Piemont Tourismus drei Restaurants in Frankfurt, München und Hamburg in die "Casa Piemonte" und lädt alle Italien-Fans, Gourmets und Weinliebhaber zu einer kulinarischen Entdeckungsreise ein. Die erste Station macht die norditaliensche Region zunächst vom 9. bis 11. September im Café Hauptwache in Frankfurt. Anschließend geht die Reise weiter nach München in das Restaurant Luigi Tambosi am Odeonsplatz, wo die "Casa Piemonte" vom 15. bis 17. September Einzug hält. Den Abschluss bildet vom 24. bis 26. September das D.O.C. am Jungfernstieg in Hamburg. Die norditalienische Provinz will mit dieser Aktion Lust aufs Reisen machen: Neben der Verkostung von Weinen, Käse, Salami, Schokolade und anderen Spezialitäten informieren Experten über kulturelle und landschaftliche Höhepunkte. Weitere Programmhighlights stellen die exquisite Trüffelprobe sowie eine Fashion Show ganz im italienischen Stil dar. Turin, "World Design Capital" 2008, präsentiert sich mit einem trendigen roten Fiat 500. Und auch für die Kleinen ist etwas geboten - schauen Sie mit der Familie vorbei und lassen Sie sich überraschen. Die "Casa Piemonte" ist an den drei Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Ein Besuch lohnt sich - wer beim Quiz mitmacht und einen Fragebogen ausfüllt, kann eine Reise ins Piemont gewinnen.

Die Region steht für eine lang überlieferte kulinarische Tradition. Das zunehmende Interesse der Öffentlichkeit an Gourmetthemen beschert Piemont als Heimat weltweit geachteter Weine und Spezialitäten wachsende Aufmerksamkeit. Allein fünfzig Michelin-Sterne sind an Küchenchefs piemontesischer Restaurants vergeben. Die zahlreichen Käsesorten der Region lassen den Vergleich mit der französischen Tradition der Käseherstellung zu. Zu den bekannten Sorten gehören Gorgonzola und der seltene Castelamagno, der seit Jahrhunderten in drei Dörfern im Valle Grana hergestellt wird. Oft werden diese Käsesorten aus den Bergen des Piemonts zusammen mit verschiedenen Salamiarten serviert. Den süßen Abschluss eines typisch piemontesischen Essens bilden die Spezialitäten aus Haselnüssen, Honig und Kakao. Sie sind nicht nur Bestandteil erstklassiger handgefertigter Konfiserie, sondern auch industriell hergestellter Produkte wie zum Beispiel der Haselnusscreme Nutella, die von der piemontesischen Familie Ferrero erfunden wurde. Alle diese gastronomischen Köstlichkeiten sind nichts ohne die Weine, die das kulinarische Erlebnis im Piemont abrunden. Zu den bekannten Sorten gehören Asti Spumante, Barbera d'Alba, Dolcetto di Dogliani, Moscato d'Asti und Nebbiolo d'Alba.

Das Piemont ist als einstiger Sitz des königlichen Hauses der Savoyer die Heimat zahlreicher Schlösser und Burgen. Auch andere aristokratische Familien hinterließen opulente Bauten, die verstreut zwischen den pittoresken Bergen und Seenlandschaften der Region liegen. Die kleinen mittelalterlichen Städte Asti, Alba, Bra, Casale und Cherasco sind einen Besuch wert. Mit ihren verwinkelten Gassen, den Bauernhäusern, Schlössern und Geschäften repräsentieren sie - jede auf ihre Weise - typisch piemontesischen Charme. Eingebettet zwischen Bergen und Seen zählt Langhe mit ihrer einzigartigen Landschaft und berühmten Trüffel-Spezialitäten zu den touristisch am besten erschlossenen und meist besuchten Provinzen des Piemonts. Zu den bekanntesten Seen zählen der Lago Maggiore und der Lago Orta, die beide nur neunzig Autominuten von Turin entfernt liegen.

Die landschaftliche Vielfalt des Piemonts ermöglicht Sport in zahlreichen Variationen. Wandern, Bergsteigen, Klettern, Segeln, Gleitschirmfliegen und Pferdetouren sind typische Aktivitäten für einen Sommerurlaub. Darüber hinaus befinden sich zehn der besten Golf-Resorts Italiens in dieser Provinz. Im Winter zählt sie zu den begehrtesten Skigebieten der Welt, eine Tatsache, die zur Wahl der Region als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2006 führte. Neben Fahrten im Hundeschlitten sind Eisklettern oder Eislaufen weitere beliebte Freizeitbeschäftigungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer