Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 906649

Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW) Norsk-Data-Straße 3 61352 Bad Homburg, Deutschland http://www.bdgw.de
Ansprechpartner:in Frau Silke Zöller +49 30 28880726
Logo der Firma Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW)
Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW)

BDGW sieht die Bargeldversorgung durch Streiks nicht gefährdet

(lifePR) (Bad Homburg, )
Nachdem die Gewerkschaft ver.di auch das dritte Angebot der Arbeitgeberseite in der Bundeslohntarifvertragsverhandlung, von bis zu knapp 13,7 Prozent Erhöhung, abgelehnt hatte, rief sie nun die Beschäftigten zu Streiks auf. „Dieser Streikaufruf gefährdet das Vertrauen der Kunden in die Verlässlichkeit der ohnehin wirtschaftlich angeschlagenen Branche nochmals massiv“, so BDGW Hauptgeschäftsführer Florian Graf. Eine, wie von ver.di propagierte, Gefährdung der Bargeldversorgung am kommenden Wochenende sehe der Verband allerdings nicht.

Die Dienstleister haben gemeinsam mit ihren Kunden für den Streikfall vorgesorgt und deshalb sei die Warnung, dass beispielsweise die Geldausgabeautomaten am Wochenende leerlaufen könnten, eher Panikmache. „Da dieser Streik leider, aufgrund der Verhandlungstaktik der Gewerkschaft, nicht auszuschließen war, sind unsere Kunden gut vorbereitet und eingedeckt. Es gibt also zunächst keinen Grund nun Bargeld zu hamstern“, so Graf.

Dass vereinzelte Geldausgabeautomaten einmal leerlaufen könnten, sei grundsätzlich nicht auszuschließen – und auch kein ausschließlich streikbedingtes Phänomen – aber der Verband erwartet durch diesen Streikaufruf kein grundsätzliches Versorgungsproblem der Bevölkerung mit Bargeld.

Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste e. V. (BDGW)

Der BDGW gehören zurzeit 28 ordentliche Mitgliedsunternehmen, mit insgesamt 80 Niederlassungen, und 22 außerordentliche Mitgliedsunternehmen an. Insgesamt verfügt die Branche über rund 2.400 gepanzerte Spezialgeldtransportfahrzeuge und beschäftigt ca. 10.000 Mitarbeiter. Davon sind 2/3 im Geld- und Werttransport und 1/3 in der Geldbearbeitung tätig. Der Umsatz der Branche lag im Jahr 2021 bei rund 650 Mio. Euro.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.