Wettbewerbsnachteile der deutschen Hotellerie werden endlich abgebaut

Tourismuswirtschaft begrüßt das Ja des Bundesrats zur Mehrwertsteuersenkung

(lifePR) ( Berlin, )
Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) begrüßt die Zustimmung des Bundesrats zum Wachstumsbeschleunigungsgesetz und damit auch zur Reduzierung der Mehrwertsteuer für Übernachtungen in der Hotellerie auf sieben Prozent.

"Die Absenkung der Mehrwertsteuer zum 1. Januar ist ein wichtiger Impuls für die deutsche Tourismuswirtschaft", erklärte BTW-Präsident Klaus Laepple nach der Abstimmung im Bundesrat am heutigen Freitag. Denn ein deutlicher, langjähriger Wettbewerbsnachteil der deutschen Hotellerie gegenüber der europäischen Konkurrenz werde mit dem neuen Gesetz nun endlich kurzfristig beseitigt. 21 von 27 EU-Mitgliedsstaaten - darunter alle Nachbarländer Deutschlands bis auf Dänemark - wenden bereits einen reduzierten Mehrwertsteuersatz für die Hotellerie an.

Der Abbau dieser Wettbewerbsverzerrung sei gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten das richtige politische Signal für die von der Krise zum Teil stark betroffene deutsche Hotellerie und damit auch für den Tourismus in Deutschland, so Laepple weiter. "In- wie ausländische Gäste werden von dieser Entscheidung profitieren. Denn die reduzierte Mehrwertsteuer wird den Unternehmern unter anderem Investitionen in ihre Hotels und ihren Service ermöglichen, das Preis-Leistungs-Verhältnis weiter verbessern und das Reiseziel Deutschland so noch attraktiver machen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.