Steamrollers, Kickflips und Windmills: sportlicher Herbstauftakt in Braunschweig

trendsporterlebnis bewegte die gesamte Innenstadt

(lifePR) ( Braunschweig, )
Das dritte verkaufsoffene Wochenende des Jahres brachte Bewegung in die Braunschweiger Innenstadt. Sowohl das Wetter, das sich mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein präsentierte, als auch die Vorführungen der sportlichen Talente heizten dem Publikum ordentlich ein. Die zahlreichen Mitmach-Aktionen sorgten für sportliche Unterhaltung bei den großen und kleinen Besuchern. Das trendsporterlebnis wurde präsentiert von Volkswagen Financial Services.

Lauter Applaus, die Abrollgeräusche von Rädern und Rollen sowie die Musik lokaler Talente – so klang die Braunschweiger Innenstadt an diesem Wochenende. Szenebegriffe wie Steamroller – ein Element beim sogenannten Flatland, bei dem der Sportler auf dem Vorderrad des BMX-Rades fährt –, Kickflip – eine 360-Grad-Drehung bei den Skateboardern – oder Windmill – beim Breakdance die liegende Drehung um die eigenen Achse – waren zu hören. „Die Sportbegeisterung der Besucher und ihr großes Interesse waren deutlich zu spüren“, erzählt Björn Nattermüller, Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH.“ Tausende Besucher kamen zum trendsporterlebnis, bestaunten die sportlichen Vorführungen oder wurden selbst bei einer der vielen Mitmach-Aktionen aktiv.

Die beiden BMX-Flatland-Profis aus dem Berliner Mellowpark begeisterten auf dem Kohlmarkt das Publikum mit ihren Tricks und Combos. Kevin Nikulski und Dominik Nekolny zeigten eindrucksvolle Akrobatik auf ihren Rädern: Sie standen einbeinig auf den Pegs, den Verlängerungen der Radachsen, und vollführten dabei wahre akrobatische Kunststücke: Drehungen mit ihren BMX-Rädern, Fahrten nur auf dem Vorderrad oder Sprünge von einem Peg auf das andere – stets begleitet vom „Ah“ und „Oh“ der Zuschauer und von Hiphop-Beats aus den Boxen.

Großer Beliebtheit erfreute sich auch der Pumptrack. Die rund 70 Meter lange und zwischen 15 Zentimetern und einem Meter hohe Strecke konnte mit dem Fahrrad, mit Inline Skates und dem Skateboard befahren werden. Wer dieses Wochenende das Erlebnismodul für sich entdeckt hat, darf sich auf die baldige Eröffnung des Pumptracks am Westbahnhof freuen. Des Weiteren zeigten auf dem Kohlmarkt die Breakdancer von „Dangerous Styles“ mit coolen Choreografien ihr Können.

Auch die eindrucksvolle 16 Meter lange und vier Meter hohe Halfpipe vor dem Rathaus erwies sich als echter Publikumsmagnet. Die Besucher tauchten in der PSD Bank-Arena ein in die Szene-Welt der Skater, Hip-Hopper und Beatboxer. Die Musik der Braunschweiger Künstler Jonny S und Kevin Neumann sowie die Darbietungen des Beatboxer Patrick Dudek schafften eine stimmungsvolle Atmosphäre für die Auftritte der Skateboard-Profis. Einen weiteren Höhepunkt stellten die Auftritte der mehrfachen Deutschen Meisterinnen der rhythmischen Sportgymnastik des MTV Braunschweig dar. Mit ihrer ausgefeilten Akrobatik begeisterten sie das Publikum und schafften einen spannenden Kontrast zu den Auftritten der Skateboarder.

„Die vielen Teilnehmer der angebotenen BMX- und Skateboard-Workshops bestätigen unser Konzept aus Zuschauen und Mitmachen“, so Nattermüller. „Und die zahlreichen Gipfelstürmer beim Bouldern auf dem Domplatz zeigen, dass wir mit dem neuen Programmpunkt den Geschmack der Besucher getroffen haben.“ Im Schatten des Doms St. Blasii kletterten die Gäste ihre erste Route an dem drei Meter hohen Boulderwürfel und kamen mit den Mitarbeitern des Greifhauses Braunschweig und den Mitgliedern des Deutschen Alpenvereins ins Gespräch. Auch geübte Kletterer konnten sich hier noch wertvolle Tipps holen.

Weitere Stationen hielten ganz Braunschweig in Bewegung: Auf dem Platz am Ritterbrunnen standen Segway, Lacrosse und am Sonntag Crosstraining auf dem Programm und auf dem Domplatz gab es einen Disc-Golf-Korb. Bis 15:30 Uhr kamen bei der Spendenaktion der Initiatoren PSD Bank und Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG 550 Euro für die 550 Treffer der Frisbee-Werfer zusammen. Sie gehen an die Braunschweiger Tafel.

„Die gesamte Innenstadt war das Wochenende über gut besucht. Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, um die neuen Herbsttrends in den Geschäften zu entdecken und einen Kaffee unter freiem Himmel zu genießen“, erklärt Volkmar von Carolath, Vorstandsvorsitzender des Arbeitsausschusses Innenstadt Braunschweig e. V., dem Zusammenschluss von Einzelhändlern, Dienstleistern, Gastronomen sowie weiteren Unternehmen und Einrichtungen in der Innenstadt.

Andreas Meyer von SportScheck: „Das sommerliche Herbstwetter und das trendsporterlebnis haben für eine sehr gute Besucherfrequenz gesorgt. Besonders beliebt bei unseren Kunden waren Artikel aus Bereichen Running und Outdoor sowie Mützen und Accessoires aus der aktuellen Winterkollektion.“ Auch Ulrike Ring von Summersby ist zufrieden: „Die Frequenz war gut, es kamen auch viele Kunden aus der Region zu uns. Die Besucher kleideten sich für den Herbst ein. Bei Frauen waren insbesondere Ponchos, Strickjacken und Mäntel beliebt, bei den Männern sportive Jacken.“

Partner und Sponsoren des trendsporterlebnis 2015 waren Volkswagen Financial Services, die PSD Bank Braunschweig, der Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. (AAI), die Baugenossenschaft ›Wiederaufbau‹ eG, JAKO-O, die Schloss-Arkaden Braunschweig, das Hofbrauhaus Wolters, MTV Braunschweig, Segtours Braunschweig, Greifhaus – Bouldern in Braunschweig, Deutscher Alpenverein Sektion Braunschweig e. V., Bikestation Braunschweig, die Öffentliche Versicherung Braunschweig, die Geitelder Baumschule, Liefner Haustechnik, ALBA Braunschweig, Radio SAW, Spot Up Medien, BS-Live.

Informationen zum trendsporterlebnis sind unter www.braunschweig.de/trendsporterlebnis zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.