Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663418

Trainer-Elite tagt nach 2011 zum zweiten Mal im Herzen des Ruhrgebiets

"Zielgerichtetes Angriffsspiel als Schlüssel zum Erfolg" / 60. Internationaler Trainer-Kongress des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer vom 24. bis 26. Juli 2017 in Bochum

Mönchengladbach, (lifePR) - „Tore entscheiden über Sieg und Niederlage, über Meisterschaften und Abstiege. Jubelstürme, Freudentränen oder Gänsehaut sind Folgen eines erfolgreichen Angriffsspiels. Im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses stehen Vorträge, Workshops und Praxisdemonstrationen zum zielgerichteten Angriffsspiel als Schlüssel zum Erfolg“, gewährt der Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL), Lutz Hangartner, erste Einblicke in das Leitthema des 60. Internationalen Trainer-Kongresses (ITK) des BDFL.

Die deutschen Fußballtrainer mit A-Lizenz und Fußball-Lehrer Lizenz sowie Kollegen aus Europa und Übersee, darunter rund 50 führende Trainer/Trainerausbilder aus 30 Ländern, treffen sich zur zentralen Fortbildung des BDFL vom 24. Juli bis 26. Juli 2017 in der Ruhrmetropole Bochum. Die Vermittlung der theoretischen Inhalte wird im RuhrCongress Bochum stattfinden, während die Praxisdemonstrationen im Vonovia-Ruhr-Stadion präsentiert werden.

Neben zahlreichen regionalen Fortbildungsangeboten findet auch einmal jährlich der ITK statt, dieses Jahr zum zweiten Mal nach 2011 in Bochum, im Herzen des Ruhrgebiets. Mit zirka 1.200 Fußballtrainern erwartet der BDFL bei der 60. Auflage des ITK wieder eine hohe Anzahl an qualifizierten Teilnehmern. Der BDFL ist der Berufsverband der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) lizenzierten Fußballtrainer mit UEFA-A-Lizenz und UEFA-Pro-Lizenz. Die zentralen Aufgaben des Verbandes sind u.a. die Interessenvertretung des Berufsstandes und die Fortbildung der Trainer im Auftrag des DFB.

„Wir freuen uns, dass unsere gute Zusammenarbeit mit dem DFB durch die Anwesenheit der DFB-Experten Horst Hrubesch (Sportdirektor), Ulf Schott (Direktor Jugend, Spielbetrieb, Trainerwesen/Internationale Kooperationen, Talentförderung und Schule) und Frank Wormuth (Leiter Fußball-Lehrer-Ausbildung) sowie etlicher DFB-Sportlehrer beim diesjährigen ITK zum wiederholten Male zum Ausdruck kommt“, so der 1. Vizepräsident des BDFL Manfred Schaub. Horst Hrubesch, Matthias Sammer, Ralf Rangnick, Dieter Hecking, Mirko Slomka, Frank Wormuth, Hellmut Krug, Lutz Michael Fröhlich, Frank Kramer, Daniel Niedzkowski – die Liste der Top-Referenten während des 60. ITK des BDFL liest sich wie ein „Who is Who“ des deutschen Fußballs. „Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen herausragenden Referenten eine interessante und äußerst informative Fortbildungsveranstaltung für die deutsche Trainer-Elite zusammenstellen konnten“, zeigt sich BDFL-Präsident Lutz Hangartner sehr zufrieden mit dem aktuellen Stand der Vorbereitungen des diesjährigen ITK und gewährt somit erste Einblicke in das Leitthema des dreitägigen Kongresses in der Ruhrmetropole Bochum.

Traditionell zählt zu den ITK-Höhepunkten die prominent besetzte Podiumsdiskussion zum Abschluss der dreitägigen Fortbildungsveranstaltung. Dieses Jahr nimmt diese Podiumsdiskussion eine ganz bedeutende Rolle ein, da in ihrem Verlauf der vom BDFL angestoßene Dialog zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern fortgeführt wird. Lutz Michael Fröhlich (Sportlicher Leiter der DFB-Eliteschiedsrichter) und Tobias Stieler (FIFA-Schiedsrichter) werden mit den Profitrainern Dieter Hecking und Mirko Slomka sowie Ralf Rangnick (Sportdirektor RB Leipzig) den eingeschlagenen Weg des konstruktiven Dialogs zwischen den Profitrainern und den Bundesliga-Schiedsrichtern fortführen bzw. intensivieren.

Anlässlich des bevorstehenden ITK in Bochum möchten Ihnen BDFL-Präsident, Lutz Hangartner, und der 1. Vizepräsident des BDFL, Manfred Schaub, gerne einige Informationen zu unserem Berufsverband, vor allem aber einen Überblick über den Ablauf und die einzelnen Programmpunkte des diesjährigen ITK in Bochum geben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Farfus fährt im 18. BMW Art Car in Macau auf Rang vier - Mostert und Wittmann folgen auf den Plätzen fünf und sechs

, Sport, BMW AG

. • Starke Aufholjagd von Augusto Farfus vom Ende des Feldes. • Chaz Mostert und Marco Wittmann holen Top-6-Platzierungen für AAI. • BMW Art...

BMW Motorsport absolviert in Le Castellet 24-Stunden-Dauerlauf mit dem neuen BMW M8 GTE

, Sport, BMW AG

. Dreitägige Testfahrten im südfranzösischen Le Castellet. Langstrec­kentest steht im Mittelpunkt. Martin Tomczyk, António Félix da Costa,...

Augusto Farfus feiert mit dem 18. BMW Art Car Platz zwei im Samstagsrennen von Macau - Chaz Mostert wird Fünfter

, Sport, BMW AG

. Augusto Farfus erringt mit dem #18 BMW M6 GT3 Podestplatz im Qualifikationsrennen für den FIA GT World Cup. Chaz Mostert beendet erstes Rennen...

Disclaimer