Berliner Schulpate: Grundschulkinder brauchen Berufsvorbilder

(lifePR) ( Berlin, )
.


Senatorin Dilek Kolat: „Schülerinnen und Schüler so früh wie möglich an mögliche Berufe heranführen“
Die Initiative Berliner Schulpate vermittelt erfolgreich Partnerschaften zwischen der Berliner Wirtschaft und Grundschulen mit hoher sozialer Belastung
Auch die Köche Georg Köhler und Patrick Schiffer sowie das Steigenberger Hotel zeigen soziales Engagement und kochen gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Rudolf-Hildebrand-Grundschule in der Showküche des Steigenberger Hotels 


Während aktuell vielerorts über erfolgreiche Integration diskutiert wird, zeigt  die Initiative Berliner Schulpate eine gelungene Lösung, wie Berliner Schulkinder aus Grundschulen mit hoher sozialer Belastung praktische Einblicke in verschiedene Berufe erhalten und Berufsvorbilder geprägt werden. So bekommen die Grundschulkinder die Gelegenheit geboten, eigene Interessen zu erforschen und ihre Talente zu entdecken.  
Wie sie Nudeln selbst herstellen und dazu eine leckere Gemüsesoße zubereiten, dafür interessieren sich 12 Schülerinnen und Schüler der Rudolf-Hildebrand-Grundschule aus Tempelhof. Zusammen mit den Köchen Georg Köhler von ProLife Cooking und Patrick Schiffer kochen sie heute in der Showküche des Steigenberger Hotels ein einfaches Nudelgericht und ein gesundes Dessert. Unterstützt werden die Grundschulkinder von Dilek Kolat, Berlins Bürgermeisterin und Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen und Stephan Schwarz, dem Präsidenten der Handwerkskammer Berlin, der die Initiative Berliner Schulpate Anfang 2013 ins Leben rief.
  
„Kinder brauchen schon frühzeitig Berufsvorbilder, denn sie spielen eine sehr wichtige Rolle im Hinblick auf die schulische Laufbahn und die spätere berufliche Vita“, weiß der Präsident der Handwerkskammer Stephan Schwarz. „Insbesondere Schülerinnen und Schüler aus sozial schwachen Familien erfahren oft keine Berufsvorbilder mehr im familiären Umfeld. 

Seit drei Jahren vermittelt Berliner Schulpate daher erfolgreich Partnerschaften zwischen Förderern aus der Berliner Wirtschaft und Grundschulen mit hoher sozialer Belastung. Die Rudolf-Hildebrand-Grundschule ist eine von über 120 Berliner Grundschulen, die laut Definition des Senats als Schulen mit hoher sozialer Belastung gelten. Ursprünglich mit fünf Schulen gestartet, nehmen inzwischen 25 Grundschulen an dem Programm der Initiative teil.  

Senatorin Dilek Kolat: „Ein Drittel der Berliner Grundschulen gelten als Schule mit hoher sozialer Belastung. Insbesondere diese Schulen brauchen Unterstützung durch Unternehmen als Paten. So lernen die Schülerinnen und Schüler persönlich arbeitende Menschen kennen, die dann auch Vorbilder werden können.“
        
Die Initiative Berliner Schulpate konnte seit 2013 rund 100 Förderer aus Wirtschaft, Institutionen und Kultur als Unterstützer gewinnen. Auch die Köche Georg Köhler und Patrick Schiffer sowie das Steigenberger Hotel und die Firma Weiß, die die Lebensmittel für das gemeinsame Kochevent zur Verfügung gestellt hat, zählen zu den Unterstützern. 

Über das Steigenberger Hotel
Berlin Kurfürstendamm – hier schlägt Berlins Herz! Hier findet man das Steigenberger Hotel Berlin nur ein paar Schritte vom pulsierenden Leben der berühmten Einkaufsmeile und der Gedächtniskirche entfernt. Den Gast erwarten 386 moderne Zimmern und 11 Studios. Kulinarische Highlights gibt es in der Berliner Stube mit Showküche, in der regionale Spezialitäten ganz neu interpretiert werden. Egal ob Konferenz oder Abendveranstaltung – der Veranstaltungsbereich mit Ballsaal und 14 Tagungssalons ist der ideale Ort für Tagungen, Kongresse und Festlichkeiten. Entspannung nach einem aufregenden Tag finden die Gäste im SEN-Spa. Zudem bietet das Haus, das in diesem Jahr seinen 35. Geburtstag feiert, einen Fitnessbereich, das Bistro „Destille“ und die PianoLounge, welche preisgekrönte Cocktails serviert. Die Steigenberger Hotels AG ist ein führendes europäisches Hotel-Unternehmen. Vom Hauptsitz in Deutschland aus betreibt die Gruppe 117 Hotels auf drei Kontinenten; davon 24 Hotels in Bau oder Planung.  

Über die Köche 
Pro Life Cooking bietet Kochseminare und Kochevents an, die Kochen und Business-Coaching vereinen. Hinter dem Unternehmen stehen Georg Köhler und Dieter Schiffer – zwei ausgebildete Köche mit so unterschiedlichen wie spannenden beruflichen Werdegängen. Während Dieter Schiffer dem Beruf des Kochs treu blieb und bis 2014 im Berliner KaDeWe als Küchenchef Gourmets begeisterte, war Georg Köhler Ende der 60er Jahre der jüngste Küchenchef Berlins und wechselte später ins Management bei Signal-Iduna. Die Leidenschaft für Kochen gepaart mit der Erfahrung auf Führungsebene geben beide heute als Coaches an ihre Kunden weiter.  
       
Patrick Schiffer hat sich vor kurzem mit dem Marktkonzept „Josl“ selbstständig gemacht. Er und sein österreichischer Kompagnon haben sich in Kärnten kennengelernt und beschlossen, mit süd-österreichischer Küche wie Kärntner Nudelvariationen und Produkten aus der südlichen Alpenregion erst auf Berliner Märkten und dann mit dem eigenen Bistroladen zu punkten. In Kürze werden die Kärntner „Schmankalan“ auf diversen Märken in Berlin und Umgebung zu verkosten sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.