lifePR
Pressemitteilung BoxID: 203111 (bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.)
  • bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.
  • Reinhardtstr. 25
  • 10117 Berlin
  • http://www.bdo.org
  • Ansprechpartner
  • Juliane Steinbrück
  • +49 (30) 2408-9300

Besser cool lenken als langweilig sitzen - der Film zur Kampagne "Beweg was - werd Busfahrer" geht an den Start

(lifePR) (Berlin, ) Im April diesen Jahres wurde die Ausbildungskampagne "Beweg was - werd Busfahrer" vom Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e. V. (bdo) ins Leben gerufen. Das Herzstück der Kampagne ist der Internetauftritt www.werd-busfahrer.de. Nun wird sie um den Imagefilm erweitert, der auf spannende Art den Beruf des Busfahrers vorstellt und erklärt.

Dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Niemanden im Regen stehen lassen. Den Bus der Nationalelf von A nach B bringen. Busfahrer steuern Reise- und Schulbusse, sind im Nah- und Fernverkehr unterwegs und ihnen vertrauen täglich Millionen Menschen. Der neue Imagefilm zur bdo Ausbildungskampagne "Beweg was - werd Busfahrer" stellt den Beruf vor und zeigt die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten die eingeschlagen werden können. Der Film arbeitet mit moderner Bildsprache um punktgenau die avisierte Zielgruppe zu erreichen und zugleich Seriosität zu vermitteln.

Produzentin Carolin Schmitt und Regisseur Frank Zintner waren mit ihrem Team in Berlin, Brandenburg und Hessen unterwegs. Sie inszenierten Werbespotsequenzen, trafen den Fahrer der deutschen Fußballnationalelf und fuhren mit Zeitrafferkameras durch das abendliche Berlin. Entstanden ist aus diesem Material ein sechsminütiger Film, der auf Ausbildungsmessen, in Bussen, im Internet und in Kinos zu sehen sein wird.

Hintergrund der Kampagne ist das durch die Wirtschaftskrise kurzzeitig ausgeblendete Problem des Fahrermangels. Das repräsentative Ergebnis einer vom bdo durchgeführten Analyse zeigt, dass schon heute, die Hälfte der privaten Busunternehmer in Deutschland ungedeckten Bedarf an Busfahrern haben. 70% der Befragten beurteilen die Suche nach zuverlässigem Personal als schwierig mit zukünftig steigender Problematik. Ziel der Umfrage war auch, sicherzustellen, dass bei erhöhter Nachfrage nach Ausbildungsplätzen, auch die notwendigen Kapazitäten zur Verfügung stehen. Dies sollte kein Problem darstellen. Bilden schon heute 54% der Unternehmen zum Berufskraftfahrer oder Fachkraft im Fahrbetrieb aus. Es bleibt zu hoffen, dass zukünftig Maßnahmen ergriffen werden, die die Bereitschaft zum Ausbilden erhöhen. Dazu gehören auch Zuschüsse die die Unternehmen im Rahmen der Ausbildung geltend machen können.

Die Ausbildungskampagne wird von der BAHN-BKK unterstützt. Die BAHN-BKK ist eine gesetzliche Krankenkasse mit rund 650.000 Kunden, die sich auf den Verkehrsmarkt spezialisiert hat und die Anforderungen in diesen Berufen sehr gut kennt. Sie möchte junge Menschen bei der Berufswahl unterstützen und für die Verkehrsbranche begeistern.

Busfahrer sorgen für Bewegung. Busfahrer machen mobil. Busfahrer ist ein anspruchsvoller Job. Immer mehr Busse werden in den nächsten Jahren unterwegs sein. Und diese Busse brauchen Personal. Viel Personal - ein zukunftssicherer Job.