Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62540

Positive Bilanz bei der Filmarena Jena 2008

Fast 7.000 Besucher erlebten 13 Filmveranstaltungen, ein Konzert und die Kurzfilmnacht inklusive

Weimar, (lifePR) - Mit der Kurzfilmnacht ging am letzten Dienstagabend (19. August) die diesjährige Filmarena Jena zu Ende. Insgesamt kamen fast 7.000 Besucher auf den Theatervorplatz, um 12 Filme, ein Konzert und die legendäre Kurzfilmnacht vor der Kulisse des Theaterhauses unterm Sternenhimmel zu erleben. Das waren über 1.500 mehr als vor Jahresfrist. Die Filmveranstaltungen zogen durchschnittlich 530 Zuschauer pro Film an, somit kann ein Besucherzuwachs von 29% gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden.

"Wir sind mit den Besucherzahlen sehr zufrieden, denn sie liegen doch deutlich über denen vom Vorjahr. Grund dafür war sicher die Filmauswahl, hoffentlich aber auch ein Stück frischer Wind dank des neuen, jungen FILM e.V.-Teams. So waren die Veranstaltungen trotz des meist nicht besten Open-Air-Wetters insgesamt wirklich gut besucht", so die Einschätzung von Kai Ostermann, neuer Vorstand beim Veranstalter FILM e.V.. Die filmischen Publikumslieblinge waren die Kurzfilmnacht (1.283 Besucher) "KeinOhrHasen" (1.800 Besucher) und "Once" (1.022 Besucher). Wobei das alljährliche Highlight, die Kurzfilmnacht, tatsächlich mit strömendem Regen während der gesamten Einlasszeit zu kämpfen hatte.

Schon der Start der Filmarena Jena 2008 war verheißungsvoll - obwohl der Sommer noch auf sich warten ließ, erfreute sich das Open-Air-Publikum an einem Highlight aus Weimar: Zuerst war die Band "sleazy inc. operated" mit der Hauptdarstellerin Elinor Lüdde im Konzert zu erleben, anschließend lief der Film Meer is nich. Im bunten Programm folgten z.B. "Die Legende von Paul und Paula" und "La vie en rose".

Mittlerweile zum siebten Mal präsentierten zur Kurzfilmnacht das backup_festival Weimar und das Filmfest Dresden gemeinsam das Programm als Höhe- und Schlusspunkt der Filmarena. Preisträgerfilme und Publikumslieblinge der beiden Festivals wurden vorgestellt. Das mehr denn je mitteldeutsche Programm wurde komplettiert durch aktuelle Filme von Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar und aus den Programmen des Jenaer Kurzfilmfestivals cellu l'art sowie vom Verein VIDEOaktiv Jena. Und das neue Team des FILM e.V. leistete sich noch ein Highlight: Durch den Abend führte erstmalig der Moderator Steffen Quasebarth bestens bekannt durch das MDR Thüringen Journal und viele weitere namhafte Veranstaltungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Buntes Programm beim Kühlungsborner Herbst

, Freizeit & Hobby, Touristik-Service-Kühlungsborn GmbH

Vom 29. September bis 3. Oktober treffen bayerische Festtradition und norddeutsche Gastlichkeit aufeinander. Beim Kühlungsborner Herbst erleben...

Freilichtmuseum Beuren am Feiertag geöffnet

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb, das Freilichtmuseum Beuren, lädt auch am Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober,...

Schlossherbst: der traditionelle Herbstmarkt auf Schloss Dyck lockt mit regionaler Vielfalt und Unterhaltung für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Stiftung Schloss Dyck

Als Fest für den Herbst feiert die Stiftung Schloss Dyck ihren Schlossherbst vom 30. September bis 3.  Oktober 2017. Bereits seit 2010 gilt dieses...

Disclaimer