Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 907793

Barmherzige Brüder Krankenhaus gGmbH - Standort München - Romanstr. 93 80639 München, Deutschland http://www.barmherzige-muenchen.de/
Ansprechpartner:in Frau Christine Beenken +49 89 17971866
Logo der Firma Barmherzige Brüder Krankenhaus gGmbH - Standort München -
Barmherzige Brüder Krankenhaus gGmbH - Standort München -

Tag des Ordens - 400 Jahre Barmherzige Brüder in Bayern, 400 Jahre Hospitalität.

(lifePR) (München, )
.
Hospitalität schafft Zukunft
Samstag, 16. Juli 2022
11:00 – 15:00 Uhr

Krankenhaus Barmherzige Brüder München und Konvent, Romanstraße 93, 80639 München, Wirtschaftshof, Patientengarten

Die Barmherzigen Brüder und das Münchner Krankenhaus laden ein zu einem „TAG DES ORDENS“. Anlass ist das Jubiläum 400 Jahre Barmherzige Brüder in Bayern – Hospitalität schafft Zukunft. Machen Sie sich ein Bild über die Vielfältigkeit der Arbeit der Barmherzigen Brüder und erhalten Sie Einblicke in das Leben im Orden.

Das Krankenhaus präsentiert neben zahlreichen medizinischen und pflegerischen Vorträgen auch spannende Einblicke (u.a. mit 3D-Brillen) in die heutige Medizin. Was wäre Hospitalität, ohne dass für das leibliche Wohl gesorgt wird? Live Musik gibt es vom Klarinettenchor & more.

Alle halbe Stunde starten Führungen in sonst nicht zugängliche Räume der Barmherzigen Brüder. Die Krankenhauskirche wird zum „Wahrnehmungsraum“ mit Musik, Lesungen und Achtsamkeitsübungen, die alle Sinne ansprechen. Die Münchner Straßenambulanz, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, stellt sich vor. Weitere Attraktionen sind unter anderem: Im Funktionsbereich können die Besucher:innen ein virtuelles Darmmodell mit Cyber-Brillen erkunden, die Orthopäd:innen sägen an (Kunst-)Knochen und wer möchte, kann mit 3D-Brille für eine laparoskopische OP trainieren. Das Zentrum für Ernährungsmedizin und Prävention (ZEP) bringt sich zu den Themen Ernährung und Bewegung ein, außerdem gibt es zahlreiche Vorträge, zum Beispiel über die ECMO-Therapie auf der Intensivstation, die während der Corona-Pandemie für viele lebenswichtig war.

Anerkennung für die Leistungen des Ordens und des Krankenhauses kommt von der Stadt München: 3. Bürgermeisterin Verena Dietl wird um 11.45 Uhr im Wirtschaftshof eine Rede halten und sich anschließend über die Straßenambulanz informieren. Das Programm endet um 15 Uhr mit einem Gottesdienst in der Krankenhauskirche.

Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Der Orden auf einen Blick

Der Orden der Barmherzigen Brüder geht auf das Wirken des heiligen Johannes von Gott (1495 – 1550) zurück, der im spanischen Granada seine Berufung darin fand, Kranke und Hilfsbedürftige in sein Hospital aufzunehmen. Er gilt als Pionier einer modernen Krankenpflege. Heute zählt der Orden weltweit rund 1000 Ordensmänner (Bayerische Ordensprovinz: 18). Gemeinsam mit etwa 65.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind sie in rund 430 Einrichtungen und Diensten des Gesundheits- und Sozialwesens tätig. In Bayern wirken die Barmherzigen Brüder seit 1622.
Die Tätigkeitsschwerpunkte der Bayerischen Ordensprovinz liegen im Krankenhaus-Bereich und in der Behindertenhilfe. Aktuell tragen die Barmherzigen Brüder in Bayern Verantwortung für Krankenhäuser in Regensburg, München, Straubing und Schwandorf. Einrichtungen des Ordens für Menschen mit Behinderung finden sich in der Oberpfalz, in Oberbayern, Mittelfranken und Niederbayern, Alten- und Pflegeheime in Neuburg an der Donau und in Königstein (Taunus). Auch das Sebastianeum in Bad Wörishofen gehört zur Ordensprovinz. Darüber hinaus betreibt der Orden in München ein stationäres Hospiz, engagiert sich in der Landeshauptstadt sowie in Regensburg in der Obdachlosenhilfe und im Landkreis Cham in der Offenen Behindertenarbeit. Einen Teil der Einrichtungen haben die Barmherzigen Brüder in gemeinnützige GmbHs eingebracht, um sie für die Zukunft zu sichern. In den Häusern sind mehr als 11.000 Personen beschäftigt.

In der Nachfolge ihres Ordensgründers bemühen sich die Barmherzigen Brüder, auf aktuelle Nöte der Zeit zu reagieren. So gehören sie beispielsweise zu den Pionieren der Hospizbewegung in Bayern, eröffneten an ihrem Münchner Krankenhaus 1991 die erste Palliativstation im Freistaat und beteiligen sich an Projekten mit medizinischer Hilfe für Wohnungs- und Obdachlose.

Barmherzige Brüder Krankenhaus gGmbH - Standort München -

Jährlich werden fast 50.000 Patienten stationär und ambulant von etwa 1.200 Mitarbeitenden - davon 220 Ärzt:innen und 820 Mitarbeitende im Pflegebereich einschließlich Medizinisch-Technischer Dienst - in den verschiedenen Fach- und Funktionsbereichen im Krankenhaus Barmherzige Brüder betreut und versorgt. Die Klinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Technischen Universität München sowie Lehrklinik der deutschen Akademie für Ernährungsmedizin, DIN EN ISO 9001:2008 / proCum Cert zertifiziert und verfügt über 405 Planbetten.

Die verschiedenen Kliniken sind: Anästhesiologie und Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Department Gefäßchirurgie sowie dem Department für spezialisierte Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Gallengangchirurgie (HPB), Innere Medizin I - Gastroenterologie, Hepatologie, Onkologie und Allgemeine Innere Medizin mit Sektion Akutgeriatrie und Department ZEP, Innere Medizin II - Kardiologie, Pneumologie und Notfallzentrum, Orthopädie und Unfallchirurgie mit den Sektionen Unfallchirurgie sowie Wirbelsäule und dem Department Fuß-, Schulter- und Sportorthopädie, Palliativmedizin, Diagnostische und Interventionelle Radiologie sowie die Urologie.

Ergänzt wird das Versorgungsangebot des Krankenhauses Barmherzige Brüder München durch eine 24-Stunden-Notfallversorgung, ein Darmkrebszentrum und ein Leberkrebszentrum (zusammen als Viszeralonkologisches Zentrum Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert), das Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung (ClarCert zertifiziert), ein zertifiziertes lokales Traumazentrum (TraumaNetzwerk DGU® München Oberbayern Nord), die Blasentumorklinik, das Uroonkologische Zentrum (DGK-zertifiziert), das Nymphenburger Hernienzentrum (Deutsche Herniengesellschaft zertifiziert) und eine Chest Pain Unit (Deutsche Gesellschaft für Kardiologie, Herz und Kreislaufforschung e.V. zertifiziert). Ferner am Krankenhaus angegliedert ist die SAPV, Spezialisierte ambulante Palliativversorgung. Das Zentrum für Ernährungsmedizin und Prävention ZEP (zertifizierte Schwerpunktpraxis für Ernährungsmedizin, Bundesverband der Deutschen Ernährungsmediziner BDEM) sowie Ernährungsberatung und eine Tagesklinik für ambulante Operationen vervollständigen das Leistungsspektrum des Krankenhauses. Trägerin ist die Barmherzige Brüder gemeinnützige Krankenhaus GmbH.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.