Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547481

Sommerlicher Fußballspaß beim Beachsoccer-Cup

Bammental, (lifePR) - Der 4. Sparkassen Beach-Soccer-Cup des FC Victoria Bammental, zum ersten Mal in Kooperation mit dem Badischen Fußballverband, lockte Fußballfreunde auf und eine Rekordzuschauerzahl neben den Sand.

Über das Wochenende verteilt kamen mehr als 750 Besucher auf das Sportgelände in Bam-mental, darunter auch DFB-Sportdirektor Hansi Flick und bfv-Präsident Ronny Zimmermann. Spektakuläre Fallrückzieher, Seitfallzieher, Volleytore und Flugkopfballtore, wie sie eben nur beim Beachsoccer zu sehen sind, machten die Trendsportart für das Publikum interessant. „Beachsoccer ist eine Fußballvariante, die natürlich perfekt zum Sommer passt“, betonte Zim-mermann. „Mit solchen Trendsportarten können unsere Fußballvereine sich gerade bei der jun-gen Zielgruppen attraktiv präsentieren.“

Über drei Tage lieferten sich 31 Mannschaften in drei Wettbewerben spannende Duelle. Mit dem Frauenturnier, für das sich sechs Mannschaften gemeldet hatten, startete der 4. Sparkassen Beachsoccer-Cup am Freitagabend. Als Sieger aus den Begegnungen ging die Frauen-mannschaft des TSV Amicitia Viernheim hervor, die im Modus jeder gegen jeden die Frauen-mannschaften FC Dossenheim und Heidelberger SC auf die weiteren Plätze verwies. „Für uns war es auf dem ungewohnten Spielbelag eine gelungen Abwechslung in der Sommerpause. Der Spaß stand auf jeden Fall im Vordergrund“, betonte eine Spielerin des TSV. Dass auf Sand ohne Schuhe fairer gespielt wird, bestätigte auch bfv-Schiedsrichterin Ines Bechtel. Bei den D-Junioren kämpften am Samstagmorgen zehn Mannschaften um den Turniersieg. Der Sieger hieß nach einem klaren Finalsieg SG HD-Kirchheim, der Heidelberger Stadtteilverein besiegte den FC Germania Meckesheim-Mönchzell mit 6:0. Das Freizeitturnier war mit 15 Mannschaften so gut wie noch nie besetzt. In drei 5er Gruppen spielten die Mannschaften um den Einzug in die Zwischenrunde. Am Start war auch eine Mannschaft aus Mitarbeitern des Badischen Fuß-ballverbandes. Die bfv-Jungs schieden jedoch schon in der Vorrunde aus. Über die Zwischen-rundenspiele qualifizierten sich der FC Tiki Taka und Eppingen I für das Finale. Im spannenden und ausgeglichenen Finalspiel entschied der FC Tiki Taka erst eine halbe Minute vor Schluss mit dem Treffer zum 3:1 das Finale für sich.

Bei der anschließenden Siegerehrung konnten die Mannschaften Pokale, Preisgelder und Bier-gutscheine der Krombacher Brauerei entgegennehmen. Danach erhellte ein prächtiges Feuer-werk den Bammentaler Nachthimmel. Das Spiel der Promis Gemeinderäte gegen Bürgermeis-ter am Sonntagvormittag war ebenfalls eine schöne Werbung für den Beachsoccer-Sport und ein krönender Abschluss für das Wochenende. Hauptorganisator Marc-André Waxmann vom FC Bammental war zufrieden: „Das Turnier gewinnt von Jahr zu Jahr an Attraktivität, dass sieht man an den stetig steigenden Teilnehmerzahlen. Die Kooperation mit dem Badischen Fußball-verband hebt das Turnier nochmal auf ein höheres Niveau.“ Friedbert Ohlheiser, 2. Vorsitzender, schaut schon wieder in die Zukunft: „Wer weiß, in ein paar Jahren findet hier vielleicht mal ein Finalspiel zur Deutschen Beachsoccer Meisterschaft statt.“ Eine Anfrage aus dem hohen Norden habe der FCB schon erhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Handball: HC Erlangen im Pokal-Achtelfinale gegen Göppingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen empfängt knapp 48 Stunden nach dem Bundesliga-Spiel gegen den TSV GWD Minden auf heimischem Terrain eine der größten Traditionsmannschaft­en...

Disclaimer