Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 413869

BMW bringt Formel 1-Weltmeisterauto zum Ring

41. AvD-Oldtimer-Grand-Prix vom 9. bis 11. August 2013

Frankfurt am Main, (lifePR) - .
- Marc Surer pilotiert das Formel 1-Weltmeisterauto von Nelson Piquet aus dem Jahr 1983
- Demo mit Le-Mans-Siegerauto von 1999 und BMW Sonderlauf
- Hochkarätige Hersteller, Clubs und Partner präsentieren sich auf und neben der Strecke

Anfang August wird der Nürburgring zum Mekka der Klassikliebhaber: Beim AvDOldtimer- Grand-Prix treffen sich traditionell die schönsten, seltensten und spektakulärsten Fahrzeuge der Motorsport-Historie. Zu den Automobilherstellern, die Schätze aus ihrer Werkssammlung in die Eifel entsenden, gehört auch BMW. Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix präsentiert die Abteilung Historischer Motorsport der Münchner unter der Leitung von Norberg Knerr das einzige Mal in Kontinentaleuropa einen frisch und in Eigenregie komplett restaurierten Formel 1-Boliden von 1983: Es ist der Brabham BMW BT52 Turbo, mit dem Nelson Piquet zum Weltmeister in der Königsklasse wurde. Am Steuer des bis zu 1.100 PS starken Boliden nimmt der Ex-Formel 1-Pilot und ehemalige BMW Rennleiter Marc Surer Platz. Damit nicht genug: Der Formel 1-Monoposto geht mit weiteren imposanten BMW Modellen in Demo-Läufen auf die Grand-Prix-Strecke, ein prominent besetztes Rennen mit Modellen aus der Motorsporthistorie von BMW trägt ebenfalls zum großen Auftritt der weiß-blauen Marke bei. Tickets für den AvD-Oldtimer- Grand-Prix sind unter www.eventim.de oder über die Ticket-Hotline 0180 5 311210 (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Minute) erhältlich. AvD-Mitglieder können sich über die AvD-Ticketwelt (www.avd.de) Karten zu Sonderkonditionen sichern.

BMW bringt Weltmeisterauto und Le-Mans-Siegerfahrzeug auf die Strecke

Vor 30 Jahren feierte BMW mit Nelson Piquet den Sieg in der Formel 1-WM, pünktlich zum Jubiläum kehrt das damalige Siegerfahrzeug zurück auf die Strecke. Der Brabham BMW BT52 Turbo wurde in einer neunmonatigen, äußerst aufwändigen Restaurierungsaktion in der BMW Abteilung für historischen Motorsport von einem Spezialistenteam unter der Leitung von Norbert Knerr, zu der unter anderem auch Mitglieder des ehemaligen Formel 1-Einsatzteams gehörten, in Eigenregie wieder aufgebaut. Der Riesenaufwand - sogar Rentner entsagten dem Ruhestand, um noch einmal Hand anzulegen - lohnte sich: Der 30 Jahre alte Turbo brüllt nun wieder und wird von BMW 2013 auf die Strecke zurückgeschickt. Auf dem europäischen Kontinent wird er nur beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix zu sehen sein. Neben Pilot Marc Surer, den eine lange eigene Historie mit BMW verbindet, werden auch weitere Zeitzeugen dabei sein. Denn das für die Restaurierung zuständige Einsatzteam des Formel 1-Boliden wird auch am Ring den Klassiker wieder zum Leben erwecken. Mittendrin: "Motorenpapst" Paul Rosche, der als Motorenentwickler einer der Väter des damaligen Erfolgs war.

BWM Rennen präsentieren Fahrzeuge aus der Motorsport-Historie

Auf die Strecke geht der Brabham BMW BT52 Turbo im Rahmen von zwei 20- minütigen Demoläufen: Samstags und sonntags führt er jeweils eine beeindruckende Schau von Motorsportfahrzeugen aus dem Hause BMW an. Zu ihr gehört auch der BMW V12 LMR aus dem Jahr 1999. Dalmas / Martini / Winkelhock holten in dem Sportwagen-Prototypen den Sieg bei den legendären 24 Stunden von Le Mans: Es war der erste "Werks BMW", der an der Sarthe als Sieger abgewinkt wurde. Außerdem gehen in den Demoläufen jeweils zwei BMW M1 ("Münchner Wirte" und Procar) sowie ein frisch durch BMW Historischer Motorsport restaurierter BMW M3 im FINA-Design aus der Saison 1993 (Johnny Cecotto) auf die Bahn. Gleich anschließend folgen jeweils die BMW Rennen, in denen Fahrzeuge aus der Tourenwagen-Historie der Münchner zu sehen sind. Wer im vergangenen Jahr Zeuge des spektakulären Teilnehmerfeldes war, der weiß, dass es nicht nur ein Defilee hochwertiger Rennsportfahrzeuge geben wird, sondern obendrein einen packenden sportlichen Vergleich.

Spannendes historisches Motorsport-Programm

Auch das weitere Programm beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix ist gespickt mit spannenden Rennen und hochkarätigen Fahrzeugen. So werden die FIA-Serien für Historische Formel 1-Fahrzeuge und Sportwagen sowie die Formel-Junior- Trophy des Motorsport-Weltverbandes am Start sein. Tourenwagen und GT, Vorkriegsfahrzeuge und der stimmungsvolle und hochkarätig besetzte Lauf zweisitziger Rennwagen und GT bis Baujahr 1960 /61 am Samstagabend sorgen für beste Unterhaltung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Reiterwoche für herzkranke Kinder und Jugendliche - Presseeinladung

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Vom 28.07.-04.08.2018 brechen etwa 20 herzkranke Kinder zur traditionellen Reiterwoche am Lindenhof in Gackenbach (Nähe von Montabaur) auf. Betreut...

21sportsgroup nimmt neues Logistikzentrum in Betrieb

, Sport, 21sportsgroup GmbH

Die 21sportsgroup, eine europaweit erfolgreiche Sportplattform hat -weniger als ein Jahr nach dem ersten Spatenstich- ihr neues Logistikzentrum...

Rennradtour des Sport- und Spendenprojekts „Team PHenomenal Hope Germany – Für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck“ quer durch Deutschland im Juli 2018

, Sport, Pulmonale Hypertonie (PH) e.V.

Die Tour steht unter dem Motto „Let me be your lungs“. Jeder der Fahrerinnen und Fahrer übernimmt dabei die Patenschaft eines an PH erkrankten...

Disclaimer