Montag, 25. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 687862

Erfolg für autoregion e.V.

Saarbrücken, (lifePR) - Das Netzwerk der Automobilzulieferindustrie in der Großregion hat einen weiteren großen Erfolg zu verzeichnen.

Das Netzwerk ARIA Champagne-Ardennes, welches die Unternehmen der Automobilindustrie im Norden der GrandEst betreut, ist offiziell dem autoregion e.V. als aktives Mitglied beigetreten.

Durch diesen Beitritt wird der grenzüberschreitende Faktor des Netzwerkes weiter gestärkt. Neben den deutschen und luxemburger Unternehmen wird nun ARIA Champagne-Ardennes die in Nord-Frankreich angesiedelten Unternehmen aktiv in die autoregion einbinden. Champagne-Ardennes ist das „Mekka“ der französischen Automobilzulieferindustrie im Bereich Entwicklung und Motorenbau.

Somit  manifestiert sich das Netzwerk „autoregion e.V.“ noch stärker als das erste grenzüberschreitende Automobilnetzwerk in Europa.

Zur Zeit verfügt autoregion e.V. mit den Partnern über 135 aktive Mitglieder, die nun auch grenzüberschreitend durch Aria Champagnes-Ardennes in Frankreich sukzessive erweitert werden.

Somit ist die gesamte Region GrandEst in der autoregion eingebunden.

Das Netzwerk, mit Sitz in Saarbrücken, vor drei Jahren gegründet, betreut nun mit den Partnern rund 600 Unternehmen der Automobilzulieferindustrie in der Großregion.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marder im Motorraum: Was Sie dagegen tun können

, Mobile & Verkehr, ARAG SE

Es ist ihr Jagdinstinkt, der Marder nachts unter parkende Autos lockt. Dort zerbeißen sie Kühlwasser- oder Bremsschläuche, Elektrokabel und Gummidichtungen....

Der Verkehr kommt ins Rollen

, Mobile & Verkehr, Hudora GmbH

Der 22. September soll ihr Tag werden. Der Tag der nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, der Fußgänger und Skateboarder, der Rad- oder Rollerfahrer....

CSD-Parade behindert Stadtbahnverkehr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Die Parade zum Christopher-Street-Day am 23. Juni wird zu zeitweisen Einschränkungen vor allem beim Stadtbahnverkehr in der Innenstadt führen....

Disclaimer