DTM Rennfahrer zu Gast im TECHNIK MUSEUM SPEYER

Autogrammstunde mit Marco Wittmann und Augusto Farfus

(lifePR) ( Speyer, )
Vom 5. bis 7. Mai 2017 findet in Hockenheim der Auftakt zur DTM statt. Bevor der amtierende Champion Marco Wittmann dort wieder in Aktion zu sehen ist, besucht er am Donnerstag, 4. Mai 2017, gemeinsam mit Augusto Farfus die aktuelle BMW Sonderausstellung des TECHNIK MUSEUM SPEYER.  Als gemeinsame Aktion mit dem Museum findet dort für Motorsport Begeisterte von 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr eine Autogrammstunde  bei der BMW Sonderausstellung in der Raumfahrthalle des Technik Museums statt. Die Autogrammstunde ist im Eintrittspreis enthalten.  Überflieger, schneller Franke und zweimaliger DTM-Champion. Für Marco Wittmann haben sich bei BMW Motorsport und in der DTM die Karriereträume erfüllt. 2013 gab er sein Debüt in der DTM und wurde prompt „Rookie of the Year“. Nur ein Jahr später, 2014, feierte er seinen ersten Meistertitel. Der zweite folgte 2016, und seitdem ist Wittmann der jüngste Doppelchampion in der Geschichte der DTM. Beide Triumphe holte er gemeinsam mit dem BMW Team RMG, und so ist es kein Wunder, dass er mit der Mannschaft aus der Eifel eine verschworene Gemeinschaft bildet. Trotz aller Erfolge hat Wittmann nie die Bodenhaftung verloren – seine Familie spielt eine große Rolle in seinem Leben, und im „Zweitberuf“ arbeitet er regelmäßig in der Karosseriebau-Werkstatt seines Vaters mit. Augusto „Gustl“ Farfus gehört seit vielen Jahren zur BMW Motorsport Familie. Ab 2007 war der Brasilianer mit BMW in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft (FIA WTCC) erfolgreich. Als die Marke aus München 2012 in die DTM zurückkehrte, war Farfus mit an Bord – und war in Valencia der erste Brasilianer, der ein Rennen in dieser Serie gewann. In seiner mittlerweile sechsten DTM-Saison wechselt der stets gut gelaunte Familienvater das Team, und tritt nun gemeinsam mit Marco Wittmann und Timo Glock für das BMW Team RMG an. „Gustl“ hat übrigens auch ein ganz besonders inniges Verhältnis zur Nürburgring-Nordschleife: 2010 war er der erste brasilianische Sieger beim berühmten 24-Stunden-Rennen, und 2015 fuhr er bei diesem Klassiker auf die Poleposition. Das YouTube-Video, in dem er seine Frau Liri über die Nordschleife chauffiert, ist inzwischen legendär.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.