Ausbildung bei Asklepios geht auch während der Corona-Pandemie weiter

Das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsberufe (BZG) bietet individuelle Berufsberatung für alle Berufsbilder an: per Video-Chat, Info-Hotline, Internet

(lifePR) ( Hamburg, )
Es sind keine leichten Zeiten für künftige Schulabgänger: Mit Homeschooling und wenigen Präsenztagen können viele Hamburger Schulen die Berufsorientierung nicht bieten wie bisher. Das gilt zum Teil auch für Ausbildungsbetriebe. Die Asklepios Kliniken Hamburg GmbH ist mit rund 1.500 Auszubildenden Hamburgs größter Ausbildungsbetrieb. „Und daran ändert sich auch nichts in der Corona-Krise“, betont Holger Graber, Leiter des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe (BZG) und der Medizinischen Akademie Hamburg GmbH (MAH) von Asklepios. „Natürlich bilden wir auch in der Corona-Krise aus! Gerade in den Gesundheitsberufen wird gut ausgebildeter Nachwuchs immer gebraucht!“ Für die Ausbildung Pflegefachfrau/Pflegefachmann gibt es sogar jedes Jahr drei Starttermine: 1. April, 15. August und 1. November „Die Corona-Krise macht deutlich, wie wichtig und eben auch krisensicher die Gesundheitsberufe sind. Obendrein sind sie anspruchsvoll, vielseitig und bieten viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die Zukunft“, führt Graber weiter aus. Dazu gehören auch Bachelor- und Master-Studiengänge.

Doch wie sollen junge Menschen in dieser Zeit erfahren, ob einer dieser Berufe etwas für sie ist? – Veranstaltungen zur Berufsorientierung wurden wegen Covid-19 abgesagt. „Auf unseren Webseiten haben wir detaillierte Informationen zusammengestellt, mit denen man sich ein sehr gutes Bild über die Ausbildungen, Tätigkeiten und Zukunftsmöglichkeiten der Berufe machen kann“, sagt Graber. Auch Auskünfte zu den Anforderungen an die Bewerber, die Höhe der Ausbildungsvergütung, die Starttermine und eventuelle Bewerbungsfristen sind dort zu finden. Informationen zu den folgenden Berufen gibt es auf der Internetseite des Asklepios Bildungszentrums für Gesundheitsberufe:
 
·         Pflegefachfrau/Pflegefachmann (ehemals Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. 
          Krankenschwester) – auch in Teilzeit
·         Pflegefachfrau/Pflegefachmann plus Bachelor of Science
·         Pflegefachfrau/Pflegefachmann mit Vertiefung Pädiatrie
·         Operationstechnischer Assistent OTA (w/m/d)
·         Anästhesietechnischer Assistent ATA (w/m/d)
·         Medizinisch-technischer Radiologieassistent MTRA (w/m/d)
·         Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent MTLA (w/m/d)
 
Wer sich für die Berufsbilder Ergotheraphie, Logopädie oder Physiotherapie interessiert, wird auf den Webseiten der Medizinischen Akademie Hamburg (MAH) fündig. Von den Webseiten des BZG und der MAH führt jeweils auch ein direkter Link zur Online-Bewerbung. 

Asklepios BZG bietet Info-Hotline und Video-Chats an
Schüler, die nach der Lektüre der BZG-Webseiten noch Fragen haben, können diese in einem Gespräch klären: Die Mitarbeiter des Asklepios Bildungszentrums für Gesundheitsberufe (BZG), die Schülern für gewöhnlich persönlich in Berufsfragen Rede und Antwort stehen, klemmen sich jetzt hinters Telefon: „Einfach anrufen! Von 9 bis mindestens 14 Uhr, freitags bis 13 Uhr ist immer jemand da“, sagen Imke Deichmann und Heike Soleinsky vom BZG. Die Telefonnummern sind:
(040) 18 18-84 2649 oder (040) 18 18-84 2646. Auch ein Kontakt per Videochat ist möglich.
 
Individuelle Info-E-Mails nach Online-Befragung
Außerdem können Schüler für sie maßgeschneiderte Infos per E-Mail bekommen. „Dafür brauchen sie nur bei einer Online-Befragung angeben, was sie über welchen Beruf wissen wollen. Dann stellen wir die Infos zusammen“, sagt Sophie Stark vom BZG. Der Link zur Befragung: https://tinyurl.com/bzg2020
Weitere Angebote zur Berufsorientierung bei Asklepios stehen auf der Webseite des BZG. Alle Angebote gelten selbstverständlich auch für Erwachsene, die sich beruflich (um-)orientieren wollen.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder YouTube:
www.asklepios.com 
gesundleben.asklepios.com 
www.facebook.com/asklepioskliniken 
www.youtube.com/asklepioskliniken 
Pflege-Blog: „Wir sind Pflege“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.