Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60995

ARD-Büro in Gaza vorläufig wieder geöffnet

Saarbrücken, (lifePR) - Die ARD hat sich entschlossen, das ARD-Büro in Gaza vorläufig wieder zu öffnen. Die Hamas hat der ARD versichert, ihren Kameramann Sawah Abu Saif nicht weiter zu behelligen. Sechs Tage lang hatte die Hamas ihn in Haft. In dieser Zeit wurde er offenbar auch massiv gefoltert. Sawah Abu Saif befindet sich derzeit in medizinischer Behandlung. Für den Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks Gerhard Fuchs ist die Situation noch nicht völlig entspannt: "Wir werden in nächster Zeit genau beobachten, unter welchen Bedingungen unsere Mitarbeiter in Gaza arbeiten können. Wenn eine faire Berichterstattung nicht möglich sein sollte, schließe ich nicht aus, das Büro wieder zu schließen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Württembergisches Wort zur Interkulturellen Woche 2017: "Vielfalt verbindet"

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Mit einem Württembergischen Wort nehmen die Evangelische Landeskirche in Württemberg und das Diakonische Werk Württemberg die bundesweite Interkulturelle...

„Ausgezeichnetes“ Engagement

, Medien & Kommunikation, marbet Marion & Bettina Würth GmbH & Co. KG

Zukunft kann nur entstehen, wenn man in der Gegenwart damit beginnt, auch an Morgen zu denken – das ist unsere Auffassung, und danach richten...

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

Disclaimer