Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60995

ARD-Büro in Gaza vorläufig wieder geöffnet

(lifePR) (Saarbrücken, ) Die ARD hat sich entschlossen, das ARD-Büro in Gaza vorläufig wieder zu öffnen. Die Hamas hat der ARD versichert, ihren Kameramann Sawah Abu Saif nicht weiter zu behelligen. Sechs Tage lang hatte die Hamas ihn in Haft. In dieser Zeit wurde er offenbar auch massiv gefoltert. Sawah Abu Saif befindet sich derzeit in medizinischer Behandlung. Für den Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks Gerhard Fuchs ist die Situation noch nicht völlig entspannt: "Wir werden in nächster Zeit genau beobachten, unter welchen Bedingungen unsere Mitarbeiter in Gaza arbeiten können. Wenn eine faire Berichterstattung nicht möglich sein sollte, schließe ich nicht aus, das Büro wieder zu schließen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in Reutlingen-Betzingen Station. Mitarbeitende...

Villeroy&Boch: Die PR-Fachfrauen über Herausforderungen, Veränderungen und Prioritäten

, Medien & Kommunikation, Villeroy & Boch AG

Jessika Rauch und Janna Wessel sind verantwortlich für die Kommunikation bei der Villeroy & Boch AG. Mit ihrer Arbeit haben sie sich um den Mynewsdesk...

Disclaimer