Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Story Box-ID: 960622

AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen Sternplatz 7 01067 Dresden http://www.aokplus-online.de
Ansprechpartner:in Frau Hannelore Strobel +49 351 494611144
Logo der Firma AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen
AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Gut, aber nicht genug. AOK PLUS-Vorstand Rainer Striebel zu Arzneimittelversorgungsplänen des Bundesgesundheitsministers

(lifePR) (Dresden, )
Den Fünf-Punkte-Plan des Bundesgesundheitsministers zur Vermeidung von Arzneimittel-Lieferengpässen im bevorstehenden Herbst/Winter sieht der Vorstandsvorsitzende der AOK PLUS als sinnvolle Vorsichtsmaßnahme im ersten Schritt.

"Die Maßnahmen gehen in die richtige Richtung, damit wir nicht wieder in eine Situation wie im vergangenen Winter reinlaufen. Die Entscheidungskompetenz vor Ort in den Apotheken wird gestärkt und der Prozess zum Beispiel für den Austausch eines Medikaments vereinfacht. Das unterstützen wir.

Von der Politik erwarte ich allerdings, dass sie das Problem der Lieferfähigkeit an der Wurzel packt und keine Flickschusterei betreibt, die Pharmahersteller dafür endlich stärker in die Pflicht nimmt und kontrolliert, ob die im Arzneimittelgesetz verankerten Maßnahmen wie die Etablierung eines Frühwarnsystems Wirkung erzielen. Wichtig ist, dass für die Menschen die bestmögliche Arzneimittelversorgung sichergestellt wird. Dafür arbeiten wir in Sachsen und Thüringen eng mit den Apotheken und Ärzten zusammen."

AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen

Die AOK PLUS versichert mit rund 3,5 Millionen Personen über 57 Prozent aller gesetzlich Krankenversicherten in Sachsen und Thüringen. Aktuell kümmern sich 6.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitskasse um die Anliegen der Kundinnen und Kunden, um insgesamt rund 183.000 Arbeitgeber in beiden Freistaaten und überregional sowie um mehr als 40.000 Vertragspartner. Das Haushaltsvolumen 2023 für die AOK PLUS beträgt insgesamt 19,15 Milliarden EUR. Davon entfallen auf die Krankenversicherung 14,94 Mrd. EUR, die Pflegeversicherung 3,54 Mrd. EUR und auf den Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz: 0,67 Mrd. EUR. 

Für die oben stehenden Stories, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Titel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Stories, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Titel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Texte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.