Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158623

Auch im Schuljahr 2009/10 sinkt die Schülerzahl an den Schulen des Landes Brandenburg

Potsdam, (lifePR) - Für das Schuljahr 2009/10 wurden durch das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 279 523 Schülerinnen und Schüler an Brandenburgs allgemeinbildenden und beruflichen Schulen gezählt. Mit einer Abnahme von 3,8 Prozent (-11 032) setzt sich der seit Jahren anhaltende Trend der rückläufigen Schülerzahlen auf Grund der demografischen Entwicklung fort.

An den allgemeinbildenden Schulen lernen 218 456 Schülerinnen und Schüler. Davon besuchen 106 694 die Grundschulen, 14 202 die Gesamtschulen, 32 703 die Oberschulen, 49 888 die Gymnasien, 2 629 das berufliche Gymnasium an beruflichen Schulen, 10 009 die Förderschulen und 2 331 die Schulen und Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges.

Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Schülerrückgang insgesamt 1,4 Prozent bzw. 3 322. Von den rückläufigen Schülerzahlen sind außer den Grundschulen und Oberschulen alle Schulformen betroffen. Dabei steht dem höchsten Rückgang an den Gymnasien mit 2 777 Schülerinnen und Schülern ein Anstieg an den Oberschulen um 1 440 und an den Grundschulen um 250 Kinder gegenüber.

An den beruflichen Schulen lernen 61 067 Jugendliche. Davon besuchen 45 345 einen Bildungsgang der Berufsschule, 7 208 einen Bildungsgang der Berufsfachschule, 3 111 einen Bildungsgang der Fachoberschule und 5 403 einen Bildungsgang der Fachschule. Gegenüber dem Vorjahr ist damit auch an den beruflichen Schulen des Landes Brandenburg ein Schülerrückgang zu verzeichnen. Insgesamt lernen im laufenden Schuljahr an beruflichen Schulen 7 710 Jugendliche weniger. Das entspricht einem Rückgang von 11,2 Prozent im Vergleich zum Schuljahr 2008/09. Einzige Ausnahme bilden die Fachschulen. Hier werden 514 Schülerinnen und Schüler mehr als im Vorjahr unterrichtet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die dunklen Seiten von Hartz IV: 330.000 Haushalte mit Stromsperrungen

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Dass der Energieanteil in den Hartz-IV-Regelsätzen zu gering bemessen ist, erklärt der Deutsche Schutzverband gegen Diskriminierung e. V. (DSD)...

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, übernimmt die Schirmherrschaft der Bundesinitiative „Nationale Kooperationen...

U3 für den Emys-Nachwuchs im SEA LIFE Speyer

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Das Zuchtprojekt des SEA LIFE Speyer und des NABU Rheinland-Pfalz, um Europäische Sumpfschildkröten (Emys) nachzuzüchten verzeichnet beeindruckende...

Disclaimer