Der Blick in den Kalender 2015 lohnt sich für Arbeitnehmer

Aus 23 mach' 47 - über diese Urlaubsbrücken musst Du gehen

(lifePR) ( Duisburg, )
Mit sieben langen Wochenenden und drei zusätzlichen Brückentage war 2014 ein Arbeitnehmer-Jahr. 2015 kann da zwar nicht ganz mithalten, aber dennoch dürfen sich deutsche Arbeitnehmer freuen. Bis zu 47 freie Tage lassen sich Dank der Feiertage zwischen Januar und Dezember "bauen". Dafür müssen Arbeitnehmer 23 eigene Urlaubstage als sogenannte Brückentage einsetzen.

Eine noch günstigere Urlaubskonstellation mit so vielen langen Wochenenden gibt es 2016 und dann erst wieder im Jahr 2025. Darauf weist der Reiseveranstalter alltours hin. Die Tourismuswirtschaft hat sich darauf eingestellt - mit zahlreichen günstigen Angeboten für einen Kurzurlaub.

Los geht es gleich im Januar für die Arbeitnehmer in Bayern, Baden Württemberg und Sachsenanhalt. In diesen Ländern ist Heilige Drei Könige ein Feiertag (6. Dezember). Wer also den 2. und 5. Januar bei seinem Arbeitgeber einen Urlaubsschein genehmigt bekommt, bleibt vom 1. bis 6. Januar zu Hause....oder im Urlaub.

Im März und April lassen sich - wie immer über Ostern - aus acht Urlaubstagen 16 freie Tage am Stück überbrücken. (28.03. bis 12.04.). Im Mai ist der Tag der Arbeit (01.05.) ein Freitag und bildet somit automatisch ein verlängertes Wochenende. Himmelfahrt fällt auf den 14. und das Pflingstwochenende beginnt am 23.05. Für eine "12 Tage-Frei-Urlaubsbrücke" müssen Arbeitnehmer sechs eigene Urlaubstage einsetzen.

Fronleichnam (04.06.) ist Feiertag in Bayern, Baden Württemberg, NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Fronleichnam 2015 fällt auf einen Donnerstag, ergo: mit einem Urlaubstag am Freitag können Arbeitnehmer vier Tage am Stück zu Hause bleiben oder einen Kurzurlaub starten.

Danach allerdings beginnt die lange Durststrecke ohne Brücken, denn sowohl der Nationalfeiertag 3. Oktober fällt auf einen Samstag und auch Bundesländer, in denen Allerheiligen gefeiert wird (Sonntag, 01.11.) schauen 2015 in die Urlaubsröhre.

Im Dezember hellt es sich dann aber wieder aufwärts. Arbeitsfreie Tage vom 23. Dezember bis 3. Januar sind möglich. Dafür sind sechs Urlaubstage im Dezember nötig.

"Wir haben uns auf die Brückentage eingestellt und entsprechende Flug- und Hotelkapazitäten geplant. Die Nachfrage insbesondere zu diesen Terminen ist erwartungsgemäß hoch und die besten Angebote gehen zuerst weg", sagte alltours Chef Willi Verhuven.

Preisbeispiele für verlängerte Wochenenden/Brückentage:

Neujahr bis Heilige Drei Könige (5 Übernachtungen)
Hotel Tatlises (4*), Türkei
Doppelzimmer, Halbpension
Flug ab/bis Berlin
458 Euro pro Person

Christi Himmelfahrt bis Pfingstmontag (11 Übernachtungen)
allsun Hotel Esquinzo Beach (4,5*), Fuerteventura
Doppelzimmer, Halbpension
Flug ab/bis Düsseldorf
792 Euro pro Person

Ostern (28.März -11. April, 14 Übernachtungen)
allsun Hotel Illot Park (4,5*), Mallorca
Doppelzimmer, All-inclusive
Flug ab/bis Frankfurt
956 Euro pro Person
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.