Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133251

ANZAG kündigt Geschäftsbeziehung mit Apothekenkooperation Gesine fristlos

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der Pharmagroßhändler Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG) hat seine Geschäftsbeziehung mit der Apothekenkooperation Gesine fristlos gekündigt. Grund dafür ist die laut aktuellen Presseberichten vollzogene Gründung einer Genossenschaft durch Gesine, die es sich zum Ziel gesetzt hat, einen eigenen pharmazeutischen Großhandel zu betreiben. "Damit tritt Gesine in einen unmittelbaren Wettbewerb zur ANZAG", erklärt Dr. Thomas Trümper, Vorstandsvorsitzender der ANZAG.

Apotheken, die der Apothekenkooperation Gesine angeschlossen sind und bei der ANZAG Ware beziehen, sind von diesem Vorgehen nicht betroffen. "Den Apotheken bieten wir bis zum ursprünglich vorgesehenen Vertragsende, also bis zum 31.07.2010, die Weiterbelieferung zu den derzeit bestehenden Konditionen an" versichert Trümper.

Die Apothekenkooperation Gesine hat nach eigenen Angaben am 4. November 2009 eine eigene Genossenschaft unter dem Namen "Gesine Pharmahandel eG" gegründet und will ab August 2010 als eigener Pharmagroßhändler rund 200 Apotheken mit Ware beliefern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit Kindern in die Sauna? Mit diesen Tipps machen Eltern alles richtig

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Wie heißt es im Volksmund so schön: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Deshalb wollen viele Eltern ihren Kindern das Saunabaden...

Chancen nutzen

, Gesundheit & Medizin, NeuroKom GfG gGmbH

Wie Menschen mit Hirnverletzungen - trotz bleibender Beeinträchtigungen - ein selbstbestimmtes Leben führen können, erfährt man beim Tag der...

Welt Multiple Sklerose Tag in Karlsbad - AMSEL informiert mit virtuellem Gehirn und Vorträgen

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Freitag, den 2. Juni, lädt AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V., in Zusammenarbeit...

Disclaimer