lifePR
Pressemitteilung BoxID: 206125 (Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh))
  • Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh)
  • Max-Planck-Str. 2
  • 64807 Dieburg
  • https://www.adh.de
  • Ansprechpartner
  • Julia Beranek
  • +49 (6071) 208613

Winter-Universiade Erzurum 2011: Deutsches Team nimmt Konturen an

(lifePR) (Dieburg, ) Vom 27. Januar bis 06. Februar 2011 findet die 25. Winter-Universiade in der ostanatolischen Metropole Erzurum (Türkei) statt. Die Winter-Universiade ist mit rund 2.500 Teilnehmende aus 57 Nationen nach den Olympischen Winterspielen die weltweit größte Wintersportveranstaltung, bei der die Aktiven ihr Leistungsvermögen auf internationalem Topniveau unter Beweis stellen.

Die Planungen und Vorbereitungen auf deutscher Seite nehmen deutliche Formen an. Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) erwartet aktuell ein rund 40köpfiges Gesamtteam, das sich aus knapp 30 Sportlerinnen und Sportlern sowie rund 15 Trainern und Betreuern zusammensetzt. Die ersten Aktiven wurden bereits nominiert, die weiteren, noch vorläufig nominierten Teilnehmenden werden am 20. Dezember 2010 endgültig bestätigt.

Auch dieses Jahr werden eine Reihe aussichtsreicher Athletinnen und Athleten in den Sportarten Biathlon, Curling, Eiskunstlauf, Freestyle (Buckelpiste), Langlauf, Nordische Kombination, Ski Cross, Ski Alpin, Skispringen und Snowboard bei der Winter-Universiade für Deutschland starten. Bei der letzten Universiade 2009 in Harbin konnte die deutsche Mannschaft mit einer Gold, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen sowie zahlreichen Finalplatzierungen das bisher beste Universiade-Ergebnis feiern. adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch sagt: "Wir haben in diesem Jahr in intensiver Zusammenarbeit mit den Fachverbänden und mit unseren Disziplinchefs die Nominierungskriterien entwickelt und im Vergleich zu 2009 nochmal höhere Maßstäbe angesetzt. Unser Ziel ist, mit einem gut vorbereiteten und motivierten Team an den herausragenden Erfolg von 2009 anzuknüpfen."

Fest nominiert wurde bereits das fünfköpfige Curling-Team der deutschen Studentinnen-Nationalmannschaft um Bundestrainer Martin Beiser. Voller Vorfreude und Spannung blicken die Spielerinnen auf die Winter-Universiade: "Wir möchten Deutschland würdig vertreten und natürlich so gut wie möglich spielen. Dabei ist es wichtig, dass die Zusammenarbeit im Team klappt. Außerdem sind wir sehr gespannt darauf, andere Mannschaften auf internationaler Ebene kennenzulernen", sagt Franziska Fischer (HS München). Im Snowboard steht außerdem die Teilnahme von Selina Jörg (FH Ansbach), Viertplatzierte bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver, fest. "Mein Ziel für die Universiade ist auf jeden Fall ein Platz unter den besten Drei, aber wie immer werde ich alles geben, um vielleicht sogar den Titel holen zu können", beschreibt die Snowboarderin ihre Zielsetzung. Im Skicross hat neben der Olympia-Teilnehmerin von 2010, Julia Manhard (Uni Würzburg), auch Andreas Tischendorf (FH Ansbach) als Silbermedaillengewinner der letzten Universiade die diesjährigen Weltspiele der Studierenden fest im Visier: "Das Besondere der Universiade ist für mich, dass Sportlerinnen und Sportler unterschiedlicher Disziplinen und Nationen an einem Ort aufeinandertreffen. Das macht sie im Vergleich zu meinen anderen Wettkämpfen zu einem einzigartigen Event", so Andreas Tischendorf. Bevor die beiden auf Medaillenjagd gehen können, müssen aber erst noch die Qualifikationsrennen erfolgreich beendet werden, um für die zweite und abschließende Nominierung alle Kriterien zu erfüllen. Mit Melanie Faißt (Katholische Hochschule Freiburg) geht die erste deutsche Universiade-Teilnehmerin im Skisprung an den Start. Für den Wettkampf hat sich die Athletin, die aus einer richtigen Wintersport-Familie stammt, viel vorgenommen: "Eine Medaille ist mein Ziel", erläutert Melanie Faißt.