Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 247275

AICHINGER zeigt auf der Süffa zukunftsfähige Metzgerei-Konzepte

Neue Chancen für das Metzgereihandwerk

Wendelstein, (lifePR) - Mit neuen Konzepten und aufgewerteten Sortimenten ringt der Lebensmitteleinzelhandel den Handwerksmetzgereien immer mehr Umsatzanteile ab. Den Kunden steht eine Auswahl an Wurst- und Fleischwaren sowie Feinkostartikeln zur Verfügung, die so vielfältig ist, wie nie. Um ihnen gute Gründe zu geben, gezielt eine Metzgerei aufzusuchen, braucht es deswegen mehr. Gegenüber den großen Lebensmittelhändlern und Systemgastronomen kann der Fachmetzger jedoch einen wichtigen Vorteil geltend machen: das Vertrauen seiner Kunden in "ihren" Fachmetzger. Dieses Vertrauen muss der Metzger in Zukunft noch besser stärken - denn die Konkurrenz schläft nicht.

FRESH FOOD EMOTIONS - so lautet die AICHINGER-Philosophie für die Entwicklung zukunftsfähiger Konzepte in allen Bereichen, in denen es um den Verkauf, Verzehr, Zubereitung oder Präsentation von Lebensmitteln geht. Die erfolgsrelevanten Faktoren dabei: Frische-Inszenierung, Frische-Convenience, Genuss und Atmosphäre.
Der Ladenbau-Spezialist AICHINGER zeigt auf der SÜFFA, mit welchen Konzepten sich der Handwerksmetzger gegenüber Supermärkten und Systemgastronomie erfolgreich behaupten kann.

Einrichtungstrends der Zukunft
"Zeitgemäße Einrichtungskonzepte müssen dem zunehmenden Bewusstsein des Verbrauchers für Warenherkunft, Gesundheit und Nachhaltigkeit Rechnung tragen. Gleichzeitig müssen die harten Anforderungen an Funktionalität, Hygienefreundlichkeit und Ergonomie kompromisslos erfüllt werden." beschreibt Günther F. Wörnlein, Chef-Architekt die Einrichtungs-Philosophie von Aichinger. In der Konsequenz zeigt Aichinger auf der Süffa den Rückbereich als offene, integrierte "Küche", in der vorbereitet und gekocht wird - frei einsehbar für alle Kunden, authentisch, ehrlich und lebendig. "Den Gestaltungstrend an sich gibt es dabei nicht - entscheidend ist ein authentischer Auftritt. Immer mehr liegt der Fokus auf die Herausstellung der Warenqualität. Es geht darum, die Ware nicht mehr nur zu präsentieren, sondern sie zu inszenieren, denn Metzgereien verkaufen keine x-beliebigen Produkte, sondern echte Premium-Waren. Und genau so sollten sie auch in Szene gesetzt werden" so Dr. Oliver Blank, Leiter Marketing und Vertrieb.

Konzepte für den Außer-Haus-Verzehr
Dr. Blank: "Im ungebrochenen Wachstum des Convenience- und Außer-Haus-Verzehrs schlummern hochinteressante Potenziale für den Fachmetzger! Bratwurst und Leberkäse alleine reichen heute nicht mehr. Auf der SÜFFA zeigen wir ein ausgefeiltes und flexibles Gastronomiekonzept für den Fachmetzger, das einfach zu beherrschen und profitabel ist." Für die SÜFFA heißt das: Kompaktes Front-Cooking und perfekte Frische-Demonstration vor den Augen der Kunden. Auch der Rückbereich isr offen einsehbar. Das gefällt den Kunden und zudem geht für Herd und Abluft kein wertvoller Platz in der Thekenpräsentation verloren.
Statt vor Ort zu verzehren kann der Kunde die Speisen auch frisch verpackt mit nach Hause nehmen. So wird der Metzger beim Kunden zum Inbegriff für ehrliches und gutes Essen, das für die Kunden bezahlbar bleibt - zum Mitnehmen für zu Hause und zum sofortigen Genuss vor Ort. "Es geht um Essen mit System - ohne dass der Metzger dabei zum Systemgastronomen werden soll. Aber um noch profitabler zu arbeiten, kann der Metzger vieles von der Systemgastronomie lernen: Zubereitungsanleitungen, Rezepte, Rentabilitätsrechnungen. Wir bieten ihm auf Wunsch dazu ergänzende Service- und Beratungsleistungen an, die speziell auf sein Geschäft zugeschnitten sind" so Uwe Dörner, Konzept- und Einrichtungsberater bei Aichinger.

Kalkulierbarer Erfolg
Das AICHINGER "FreshFoodEmotions"-Konzept geht über das Wecken von Kauf-Lust beim Metzger weit hinaus. Dr. Oliver Blank: "Fresh Food Emotions - das ist nicht Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck. Wir müssen die Einkaufshäufigkeit beim Metzger und den Durchschnittsbon durch Zusatzeinkäufe steigern. Dann ist die Zukunft des Metzgers eine Erfolgsgeschichte."

Die wichtigsten Produkte in kurzer Übersicht:

Kühltheke SIRIUS®
Bei aller Liebe für Formen, Materialität und Design stehen Energieeffizienz, Ergonomie und Hygiene bei AICHINGER nicht hinter dem Gestaltungskonzept zurück. Die SIRIUS®-Kühltheke mit dem patentierten Automatischen Reinigungs- und Entkeimungssystem spült je nach Bedarf die Thekenwanne in regelmäßigen Intervallen durch, entkeimt sie gleichzeitig mittels UVC-Licht und unterstützt so die manuelle Reinigung der Theke äußerst wirksam. Das Verkaufspersonal wird erheblich entlastet, der Metzger spart Zeit und Kosten. Die SIRIUS® konnte in den letzten Jahren kontinuierlich energetisch verbessert werden. So liegt der Elektroenergieverbrauch heute um bis zu 75% unter dem Niveau von vor drei Jahren. Auf der SÜFFA wird die SIRIUS durch einen SB-Bereich ergänzt.

Verzehrtheke GOURMET
Die Verzehrtheke GOURMET ist die perfekte Bühne für die appetitliche und verkaufsfördernde Präsentation - und dabei tageszeitlich flexibel. Denn das Angebot lässt sich individuell an Zielgruppen und Kundenfrequenz anpassen. Das flexible Gestaltungsraster ermöglicht jede Form, Größe und Ausstattung - GOURMET ist universell einsetzbar. Für heiße und gekühlte Spezialitäten. Auch für Front-Cooking ist GOURMET bestens gerüstet.

Rückwandvitrine Back.STAGE delight
Die Präsentationsvitrinen für den Thekenrückbereich haben eine große Bauhöhe. Damit kann eine optimale Fernwirkung erzielt werden. Die Schiebetüren sind belüftet, das Innere mit AI-LED Beleuchtung ausgestattet. So bleiben Energieverbrauch und Wärmeabstrahlung niedrig.

Mit Back.STAGE steel, bietet AICHINGER ein umfangreiches Produktportfolio an Edelstahlmöbeln, die nicht nur in punkto Funktionalität und Design überzeugen, sondern auch millimetergenau auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Mit intelligenten Arbeitsabläufen und praxistauglichen Details werden räumliche Verhältnisse optimal genutzt - denn gerade im Rückbereich ist jeder Quadratzentimeter wertvoll.

Lichtkonzept
Die Lichtexperten von we-shoplight präsentieren bei AICHINGER neueste LED-Technik mit einer speziell auf Fleisch- und Wurstwaren abgestimmten Lichtfarbe. Eine sehr lange Lebensdauer von durchschnittlich 50.000 Stunden, Stromersparnis von bis zu 50% gegenüber Beleuchtung mit Entladungslampen und eine sehr geringe Wärme- und UV-Strahlung garantieren eine nahezu wartungsfreie, sehr energieeffiziente und zugleich warenschonende Beleuchtung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weinhelden.de: Lachs & Wein – Eine sehr delikate Paarung!

, Essen & Trinken, Weinhelden GmbH

Welcher Wein zu Lachs passt, ist nicht einfach mit weiß, rosé oder rot zu beantworten. Denn je nach Zubereitungsart und den verwendeten Zutaten...

Kann man das noch essen?

, Essen & Trinken, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Haltbarkeit von Lebensmitteln wird von Verbraucherinnen und Verbrauchern sehr unterschiedlich beurteilt. Die Initiative Zu gut für die Tonne!...

„Wirt sucht Bauer live“: Der erste bayerische GastroRegioTag startet

, Essen & Trinken, Kompetenzzentrum für Ernährung

Der Trend zu frischen Regionalprodukten in der Küche ist ungebrochen. Und gerade die kommunizierte, direkte Zusammenarbeit mit Erzeugern aus...

Disclaimer