Montag, 11. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 533951

Über 1.000 Interessierte informieren sich in Zwickau und Glauchau

Arbeitsagentur und Jobcenter Zwickau ziehen positive Bilanz über ihr Job- und Ausbildungsstellenbörsen

Zwickau, (lifePR) - 1.070 Besucher, mehr als 500 Vermittlungsvorschläge* und 51 zufriedene Arbeitgeber aus der Region sind das Ergebnis der heute in Zwickau und Glauchau stattgefundenen Börsen für Ausbildungs- und Jobsuchende, zu der Zwickauer Arbeitsagentur und Jobcenter miteinander eingeladen hatten.

"Mit ihren breit gefächerten Angeboten haben die beiden Börsen gezeigt, wie wichtig die Unternehmen ihre Verantwortung nehmen und sich darum kümmern, gute Nachwuchs- und Fachkräfte zu bekommen", resümiert Arbeitsagentur-Chef Andreas Fleischer am Ende der Veranstaltungen.

Die Besucher hatten Gelegenheit, zahlreiche Informationen von kompetenten Praktikern aus ganz unterschiedlichen Branchen zu bekommen und haben dieses Angebot rege genutzt. Auch der eine oder andere Schulabgänger, der mit wachen Augen seine Runden drehte, konnte die eine oder andere ihm bislang unbekannte Alternative entdecken und ein Vorstellungsgespräch vereinbaren.

*Vermittlungsvorschläge werden herausgegeben, wenn der Bewerber perfekt zur ausgeschriebenen Stelle passt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Deutschlandstipendium macht vieles leichter

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Die besonders leistungsstarken und engagierten Studierenden der Hochschule Worms freuten sich, als am 30. November 25 Deutschlandstipendie­n...

​Isaac Newtons legendärer Apfelbaum wächst jetzt auf dem TH-Campus

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Vor 25 Jahren wurden an der Technischen Hochschule Wildau die ersten Studierenden im Diplom-Studiengang Physikalische Technik immatrikuliert....

Handwerkskammer Reutlingen: Die besten Auszubildenden der Region

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Reutlingen

Die Sieger des diesjährigen Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks wurden am 6. Dezember 2017 von Harald Herrmann, dem Präsidenten der...

Disclaimer