Staugefahr rund um Ostern

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 29.3. - 2.4.2018

(lifePR) ( Stuttgart, )
Ostern beginnt mit Stau, Ostern endet mit Stau. Am Gründonnerstag ist bereits ab den frühen Mittagsstunden auf vielen Fernverkehrsstraßen mit Stau zu rechnen. Zu einem Abflauen des hohen Verkehrsaufkommens kommt es voraussichtlich erst ab den Abendstunden. Durch den fehlenden Lkw-Verkehr ist die Verkehrslage am Karfreitag trotz hohen Urlauberaufkommens etwas entspannter. Am Samstag allerdings ist die Staugefahr wieder hoch. Der Ostersonntag eignet sich als Reisetag hingegen sehr gut, hier ist von ruhigem Verkehrsgeschehen auszugehen, so der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub. Der Rückreiseverkehr setzt am Ostermontag ab mittags ein und lässt den Verkehr nur zäh fließen. Besonders die Ballungsräume, sowie die Hauptreiserouten Richtung Süden und den Alpenraum, die Ost-West-Verbindungen und die Fernverkehrsstraßen Richtung Küsten sind von stockendem Verkehr und Stau betroffen. ACE-Staukarte – Reiseverkehr zu Ostern (PDF)


Hinzu kommen immer noch schwer einzuschätzenden Witterungsbedingungen: Glatteis auf den Straßen ist weiterhin möglich. 

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Die Situation auf den Alpenstraßen kann sich aufgrund der Witterungsbedingungen schnell ändern. Kurzfristig notwendig werdende Sperrungen oder Änderungen bei Ausrüstungspflichten, wie z.B. eine Schneekettenpflicht, sind jederzeit möglich. Tagesaktuelle Meldungen hierzu und weitere allgemeine Informationen zu den Alpenpässen hält der ACE unter ace.de/alpenpaesse bereit. 

Im Hinblick auf die Staugefahr zu Ostern informiert der ACE aktuell in einem Ratgeber über das Reißverschlussverfahren, mit dem Autofahrer einem Stau aktiv vorbeugen können.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.