Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 669152

Letzte Ferienreisewelle auf den Autobahnen

Stuttgart, (lifePR) - Mit dem Ende der Sommerferien in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein beginnt der Endspurt der großen Ferienreisewelle 2017. Nur noch Baden-Württemberg und Bayern befinden sich in den Ferien. Voll wird es somit noch einmal auf den Autobahnen im Süden Deutschlands und auf den Heimreiserouten von Nord- und Ostsee.

Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, erwartet eine Rückreisewelle vor allem auf den Fernstraßen Richtung Norden und in nordwestlicher und nordöstlicher Richtung. Merklich weniger, aber nicht staufrei geht es auf den Reiserouten Richtung Urlaubsgebiete im Süden zu.

Im Rest des Landes gibt es vor allem am Freitagnachmittag wieder verstärkt Pendlerstaus, die den Verkehrsfluss zusätzlich beeinträchtigen.

Ferienende in ganz Europa

Auch im benachbarten Ausland enden die Sommerferien in vielen Gebieten: Frankreich, Nordholland, den österreichischen Bundesländern Burgenland, Niederösterreich und Wien sowie in Tschechien. Mit dem Rückreiseverkehr in ganz Europa sind Staus an Mautstationen und Grenzübergängen möglich.
Über die aktuellen Wartezeiten an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland informiert folgende Übersicht.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Für Passfahrten über die Alpen bietet die Übersicht des ACE unter ace.de/alpenpaesse tagesaktuelle Informationen zu Straßenzustand, Nachtsperren oder auch Caravan-Eignung.

ACE Auto Club Europa e.V.

Der ACE Auto Club Europa ist mit mehr als 620.000 Mitgliedern Deutschlands zweitgrößter Mobilitätsclub: Egal ob mit Auto, Bus, Bahn, Fahrrad, Flieger oder Motorrad unterwegs, als verkehrsmittelübergreifender Mobilitätsbegleiter bietet der ACE jederzeit Schutz, damit es weiter geht. Kernleistung ist dabei die Pannenhilfe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Stoppok: Ich kauf mir doch kein neues Auto

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Der deutsche Liedermacher, Rock- und Folksänger Stefan Stoppok würde sich nie ein neues Auto kaufen. Der 61-Jährige hat in seinem ganzen Leben...

Tuning: Viel ist nicht gleich besser

, Mobile & Verkehr, Motor Presse Stuttgart

Wer sein Auto tunen will, sollte aufpassen, dass er nicht gängigen Irrtümern auf den Leim geht. Zum Beispiel kann Chip-Tuning die Herstellergarantie...

TÜV SÜD: Bei Böen besonders behutsam Fahren

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

Wenig Schnee und Eis, aber viel Wind und Sturm: Der Jahresauftakt 2018 bringt dem Straßenverkehr ungewohnte Bedingungen. Die Experten von TÜV...

Disclaimer