Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 108866

Christian Abt baut seine Führung im ADAC GT Masters aus

Kempten/Hockenheim, (lifePR) - Jubel beim Team ABT Sportsline: Mit einem Sieg und einem zweiten Platz hat Christian Abt seine Führung im ADAC GT Masters weiter ausgebaut. Gemeinsam mit seinem Partner Jan Seyffarth sammelte der Kemptener beim Auftritt der Sportwagenserie in Hockenheim fast die Maximalpunktzahl und liegt nach sechs Rennen mit einem Vorsprung von zwei Punkten auf seinen Teamkollegen Seyffarth an der Spitze der Gesamtwertung.

In der Punktetabelle des ADAC Formel Masters findet sich der Name Abt ebenfalls ganz oben: Daniel Abt hat mit einem Sieg im Sonntagsrennen und einem fünften Platz am Vortag die Führung in der hart umkämpften Nachwuchs-Klasse zurückerobert.

"Glückwunsch an Christian, Jan und Daniel zu einem perfekten Wochenende", erklärt Teamchef Hans-Jürgen Abt. "Es macht mich stolz, zu sehen, wie sich unser GT3-Projekt immer erfolgreicher entwickelt. Fahrer, Ingenieure und Mechaniker haben in Hockenheim wieder einmal ihre Extraklasse gezeigt. Besonders freue ich mich für Daniel. Er hat zwei Rennen pausieren müssen und steht jetzt trotzdem an der Spitze. Das beweist, dass er ein echtes Kämpferherz hat."

ADAC GT Masters: Starkes Teamwork war der Schlüssel zum Erfolg

Das Team ABT Sportsline hat beim ADAC Masters Weekend in Hockenheim für eine kleine Sensation gesorgt. Trotz des maximalen Platzierungsgewichts von 50 Kilogramm gelang Christian Abt und Jan Seyffarth mit einem Sieg und einem zweiten Platz die Verteidigung der Tabellenspitze. "Ich bin rundum glücklich", freute sich der alte und neue Spitzenreiter. "Wir haben schon befürchtet, mit unserem hohen Gewicht hier nicht mithalten zu können. Aber offenbar liegt die Strecke in Hockenheim nicht nur dem DTM-Auto, sondern auch dem Audi R8 LMS sehr gut." Beim Auftakt der DTM im Mai hatte das Audi Sport Team Abt Sportsline in Hockenheim einen Doppelsieg gefeiert.

Die Zuschauer erlebten im Sonntagsrennen einen spannenden Kampf um den Sieg, den die "Äbte" mit einem perfekten Teamwork für sich entschieden. Zwar musste sich Christian Abt am Start zunächst Nicolas Armindo beugen. Doch als es in der dritten Runde zu regnen begann, bewiesen die Mechaniker ihre Extraklasse: In Rekordzeit tauschten sie die Slicks des Audi R8 LMS gegen Regenreifen und schickten ihren Piloten vor der gesamten Konkurrenz zurück auf die Strecke. Die Führung ließ sich das Doppel aus Routinier und Youngster nicht mehr nehmen. "Ein großes Kompliment an das Team. Wir sind an Position zwei in die Box gekommen und als erster wieder rausgefahren. Das war heute der Schlüssel zum Erfolg", sagt Christian Abt.

Im Samstagsrennen musste sich die ABT Mannschaft lediglich dem Audi des Rosberg-Teams geschlagen geben. In der ersten Kurve zog Jan Seyffarth zunächst am Trainingsschnellsten Cesar Campanico vorbei und konnte den Portugiesen bis zum Fahrwechsel hinter sich halten. In der Schlussphase kämpfte Christian Abt dann aber aufgrund des höheren Gewicht mit stumpfen Waffen, sodass Nicolas Armindo nach einem kurzen und fairen Duell vorbeizog.

"Ein perfektes Wochenende von der ersten Runde im freien Training bis zum Ziel des zweiten Rennens", freute sich Jan Seyffarth. "Unser Auto war immer perfekt vorbereitet, die Strategie hat perfekt gepasst und dieser Boxenstopp am Sonntag war das Sahnehäubchen auf der Leistung des gesamten Teams."

ADAC Formel Masters: Daniel Abt erobert Tabellenführung zurück

Daniel Abt ist wieder da: Mit einem Sieg in Hockenheim hat der 16 Jahre alte Kemptener die Tabellenführung im ADAC Formel Masters zurückerobert. Die Zuschauer erlebten am Sonntag das vielleicht spannendste Rennen der Saison, in dem Daniel Abt nach einem Verbremser zunächst bis auf den fünften Platz zurückfiel und sich dann mit einer sehenswerten Aufholjagd an die Spitze kämpfte.

"Das war das geilste Rennen meiner Karriere", jubelte der neue Spitzenreiter im Ziel. "Es gab jede Menge harte Fights und Überholmanöver, die viel Spaß gemacht haben. Danke auch an die Konkurrenten, die wirklich fair mitgespielt haben."

Im Samstagsrennen hatte Daniel Abt bereits am Tag zuvor wichtige Zähler gesammelt. Noch bevor das Feld in der ersten Runde nach einer Kollision in der Spitzkehre durch das Safety Car eingefangen wurde, spurtete Abt von Startplatz fünf ans Heck des Polesittes. Beim Restart kam es im Duell um die Führung zu einer Berührung, Abt fuhr immerhin noch auf Platz fünf nach vorn. Dafür jubelte auf dem Podium Rene Binder: Der Teamkollege von Daniel Abt eroberte am Samstag den dritten Rang.

Splitter aus Kempten und Hockenheim

Begeisterter Gast: Rainer Erlat, EMC-Präsident Europa, Mittlerer Osten und Asien, hat das Rennwochenende gemeinsam mit Marketingleiter Harry Unflath und Teamchef Hans-Jürgen Abt in Hockenheim verfolgt. Der langjährige Partner des Teams ABT Sportsline erwischte mit seinem Besuch natürlich ein Traumwochenende.

Durchatmen: Nach fünf erfolgreichen Motorsport-Wochen nonstop hat das Team ABT Sportsline jetzt eine kleine Verschnaufpause. Nächster Einsatz ist beim DTM-Saisonhöhepunkt auf dem Norisring am 28. Juni. Christian Abt nutzt die Pause bis zu seinem nächsten Auftritt Anfang Juli für einen zweiwöchigen Mallorca-Trip.

Etwas kürzer fällt der Urlaub für Alex Stehlig aus. Der GT3-Projektleiter und Fahrzeugingenieur von DTM-Star Mattias Ekström bekam drei Tage genehmigt. Die Freizeit ist aber bereits verplant: "Jetzt kann ich endlich mal in Ruhe den Rasen mähen."

So ganz ohne Motorsport geht es für die Allgäuer auch am kommenden Wochenende nicht: Die ganze Mannschaft drückt Tom Kristensen, der in der DTM für das Audi Sport Team Abt Sportsline startet, und der ganzen Audi-Mannschaft beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans die Daumen. Der Däne nimmt im Audi R15 TDI seinen neunten Gesamtsieg bei dem französischen Klassiker ins Visier.

Weitere Informationen: www.abt-motorsport.de/media
Informationen zu Tuning und Unternehmen: www.abt-sportsline.de/media

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Den Jahresausklang an der Romantischen Straße feiern

, Freizeit & Hobby, Romantische Straße Touristik-Arbeitsgemeinschaft GbR

Zehn, neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei, zwei, eins – den Countdown für 2018 kann man an der Romantischen Straße sehr abwechslungsreich...

Interaktives Erlebnisrevier für die ganze Familie

, Freizeit & Hobby, Messe Augsburg ASMV GmbH

Die Messe JAGEN UND FISCHEN in Augsburg bietet vom 18. bis 21. Januar 2018 ein unglaublich abwechslungsreiches Programm für Jäger, Fischer, Schützen,...

Weihnachtliches Handwerk: Die „Krippen-Brüder“ aus der Oberpfalz

, Freizeit & Hobby, NewsWork AG

Ostbayerns einzige professionelle Krippenbauer haben derzeit Hochsaison – produziert wird schon im Hochsommer. Sie gehören seit jeher zur traditionellen...

Disclaimer