Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 237285

Die Jugend fährt die besten Rennen

"Formel-1"-Bayern-Meister kommen aus Münchberg - Einkleidung von "absatzplus"

Münchberg, (lifePR) - Unglaublich, zu was ein federleichtes Tropenholz fähig ist! Balsa ist ein südamerikanischer Laubbaum, dessen Holz wie Kork erscheint. Fünf junge Münchberger haben das High-Tec-Material jetzt genutzt, um ihren spezifischen "Formel-1"-Flitzer produzieren zu lassen. Die 11-Klässler aus Bayerns nördlichstem Gymnasium räumten mit ihrem Mini-Rennwagen bei einem bundesweiten Wettbewerb damit einige Preise ab.

Niemand zweifelt daran, dass der "Formel-1"-Sport gerade auf junge Menschen faszinierend wirkt. So verwundert es nicht, dass auch der Ausscheid "Formel 1 macht Schule" sehr beliebt ist. Erfolgreich waren besonders die Oberfranken; das Team, bestehend aus einer jungen Frau und vier jungen Männern, wurde auf Anhieb Bayern-Meister und gelangte sogar auf den 6. Platz innerhalb Deutschlands.

Weil Kleider Leute machen, bestickte die Schauensteiner Firma "absatzplus" (www.absatzplus.com) nicht nur die schmucken hellblau-grauen Hemden mit dem selbst gefertigten Logo, sondern auch die dunkelblauen Krawatten. "Wir stehen voll hinter dem innovativen Trupp", so Geschäftsführer Christof Eul, selbst ein großer Rennsportfreund. Er fiebert ebenso mit dem blutjungen realen "Formel-1"- Weltmeister Sebastian Vettel wie eben auch mit den Münchberger Schülern. Sie haben ihr schnelles Auto übrigens "ProPulsion" genannt, was aus dem Englischen kommt und "Antrieb" heißt.

"Unser 'Pulse' ist mittlerweile optimiert worden und hat enorme Fortschritte in Sachen Aerodynamik und Stabilität gemacht", erklärt Florian Röckner, seines Zeichens Grafikdesigner des Teams. Die Arbeit - teilweise spätabends und sowieso am Wochenende - hat sich gelohnt. Der "Pulse" ist nicht nur extrem schnell - dank des auch im Boots- und Kleinflugzeugbau gebräuchlichen Holzes sowie der CO2- Kartusche. Es bedurfte so manchen kniffligen Konstruktionsschrittes, bevor aus einem "Holzklotz aus Rädern" ein ziemlich windschnittiges Gefährt wurde und aus einer Handvoll Mitschüler ein Superteam.

Wenn er den Werdegang der Nachwuchs-Rennfahrer beobachtet, muss Christof Eul von "absatzplus" unweigerlich an seine eigene Jugend denken. "Einen solchen Flitzer hätte ich auch gern gebastelt", sinniert er.

Hintergrund:

"Formel 1 in der Schule" ist ein multidisziplinärer, internationaler Technologie- Wettbewerb, bei dem Schüler von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-"Formel-1"- Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und anschließend ins Rennen schicken. Ziel ist es, die von der "Formel 1" ausgehende Faszination und weltweite Präsenz zu nutzen, um für die Jugend ein aufregendes, spannendes Lernerlebnis zu schaffen, damit das Verständnis und den Einblick in die Bereiche Produktentwicklung, Technologie und Wissenschaft zu verbessern und berufliche Laufbahnen in der Technik aufzuzeigen. In Regionalwettkämpfen und einer Deutschen Meisterschaft treten die mit Gaspatronen angetriebenen Boliden auf einer 20 m langen Rennstrecke gegeneinander an. Das Siegerteam vertritt Deutschland bei der "F1 in Schools"-Weltmeisterschaft, die jährlich im Vorfeld eines Formel 1 Grand Prix stattfindet. Entscheidend ist die Teamleistung aus Konstruktion, Fertigung, Reaktionszeit, Fahrzeuggeschwindigkeit, Businessplan und Präsentation.

absatzplus Agentur für Werbeartikel e.K.

Die absatzplus GmbH ist eine Agentur für Werbeartikel und Verkaufsförderung. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Vertrieb haptischer Werbemittel, auf Telefonberatung zum Onlineshop (absatzplus.com) und ist zuständig für die Katalogaussendungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Doppel-Interview mit Jens Marquardt und Jochen Neerpasch: "Es ist genauso wichtig, in die Fahrer zu investieren wie in die Technik"

, Sport, BMW AG

Zusammentreffen beim Jubiläumsevent zu 40 Jahren BMW Motorsport Nachwuchsförderung. ­Marquardt: „Herr Neerpasch ist für mich ein riesen Vorbild,...

Formel-E-Champion Grassi: Ich respektiere Buemi, aber wir werden keine Freunde mehr

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Der brasilianische Formel-E-Champion Lucas di Grassi hat die heftigen Streitereien mit seinem Dauerrivalen Sébastien Buemi aus dem Weg geräumt...

Formel E: Kostendeckelung bleibt in jedem Fall

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel E will an ihrem strengen Budgetdeckel festhalten, trotz ihres wachsenden Erfolges und der steigenden Zahl an finanzstarken Herstellerteams....

Disclaimer