Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 384443

Beste Bedingungen für den 1. FFC Frankfurt bei seinem einwöchigen Trainingslager in der Türkei

Frankfurt am Main, (lifePR) - Seit vergangenem Montag befindet sich der 1. FFC Frankfurt im Rahmen seines einwöchigen Trainingslagers an der türkischen Riviera. Das in Kooperation mit der teamtravel Sportreise & Event GmbH organisierte Camp führte den Traditionsclub vom Main ins Hotel Sueno Side bei Antalya.

Mittlerweile sind die ersten Einheiten absolviert und FFC-Coach Philipp Dahm zieht ein positives Zwischenfazit: "Die Bedingungen hier sind wirklich optimal. Die Rasenplätze liegen direkt auf dem Hotelanwesen und sind gut bespielbar. Bereits in den ersten Einheiten zeigte sich, dass die gesamte Mannschaft sehr konzentriert trainiert. Auch Lise Munk hat sich trotz der kurzen Zeit mit der Mannschaft gut integriert und ihre fußballerischen Fähigkeiten schon angedeutet."

Bei sonnigen Temperaturen um 16 Grad Celsius arbeitet das Trainerteam bei bis zu drei täglichen Trainingseinheiten intensiv mit der Mannschaft, um die Spielerinnen sowohl physisch als auch psychisch bestmöglich auf den Rückrundenstart und die zweite Saisonhälfte vorzubereiten. Neben dem Training auf dem Rasen stehen zudem schweißtreibende Besuche im Kraftraum und Strandläufe sowie auch Einzelgespräche und Taktikschulungen auf dem Programm.

Das erste Testspiel am heutigen Mittwoch gegen den 16-fachen Schweizer Meister FC Zürich endete mit einem 2:0-Sieg für den 1. FFC Frankfurt. Der 1. FFC Frankfurt begann schwungvoll und erarbeitete sich mit einer engagierten Spielweise ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz. Zürich verteidigte dagegen geschickt, sodass der FFC zunächst nur wenige Torchancen hatte. Nach einem Ballverlust der Gäste schaltete der Club aus der Mainmetropole jedoch blitzschnell um und konnte durch die kanadische Gastspielerin Mallory Outerbridge in der 33. Minute in Führung gehen. Kurz vor der Pause hatte Dzsenifer Marozsán die Möglichkeit zu erhöhen, scheiterte jedoch an der gut aufgelegten FCZ-Schlussfrau Stenia Michel. In der zweiten Hälfte bekam zunächst der amtierende Double-Gewinner FC Zürich nach einer sehenswerten Doppelpass-Kombination die Chance zum Ausgleich, doch die in der Halbzeit eingewechselte Nadine Angerer verhinderte einen Gegentreffer.

Kurz danach setzte der FFC wieder nach und nach einem Foulspiel an Ana-Maria Crnogorcevic verwandelte Melanie Behringer den fälligen Strafstoß zum 2:0-Endstand. Bei den Frankfurterinnen zeigten die beiden FFC-Nachwuchstalente Theresa Panfil sowie Jessica Reinhardt eine engagierte Leistung.

Bis zur Abreise am kommenden Montag sind noch zwei weitere Tests geplant. Kurzfristig konnte ein Spiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten der türkischen Liga, Ataşehir Belediyesi SK, für Donnerstag, den 31. Januar 2013 um 15.00 Uhr, realisiert werden. Den Abschluss bildet ein Match am Sonntag, dem 3. Februar 2013 um 15.30 Uhr gegen den ASV Simacek Spratzern, den momentanen Tabellenzweiten der österreichischen Frauen-Bundesliga.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ProAm-Team beim Six Day Berlin!

, Sport, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

Fahrerteam wirbt für Hannovers ProAm beim Berliner Sechstagerennen vom 25. bis 30. Januar im Velodrom. Das erfolgreiche ProAm aus Hannover startet...

ASICS sucht neue Mitglieder für seine auf 30 Länder anwachsende globale Frontrunner-Community

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ASICS FrontRunner Projekt läuft seit seiner Gründung 2010 in Deutschland von Erfolg zu Erfolg. Angeführt von sportbegeisterten Läuferinnen...

Erste offizielle Deutsche Meisterschaft im Indoor Skydiving findet 2018 in Bottrop statt

, Sport, Indoor Skydiving Bottrop GmbH

Große Freude in Bottrop - die Indoor Skydiving-Anlage im Ruhrgebiet wird die erste offizielle Deutsche Meisterschaft im Auftrag des Deutschen...

Disclaimer