lifePR
Pressemitteilung BoxID: 647503 (1. FFC Frankfurt e. V.)
  • 1. FFC Frankfurt e. V.
  • Im Vogelsgesang 5
  • 60488 Frankfurt am Main
  • http://www.ffc-frankfurt.de
  • Ansprechpartner
  • Dirk Zilles
  • +49 (69) 5853-53

1. FFC Frankfurt II - TSV Schott Mainz

2. Frauen-Bundesliga Süd, 17. Spieltag / Sonntag, 16. April 2017, 14.00 Uhr / Stadion am Brentanobad, Frankfurt-Rödelheim

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Für den 1. FFC Frankfurt II steht in der 2. Frauen-Bundesliga Süd das erste Heimspiel seit fast zwei Monaten auf dem Programm: Am Ostersonntag, dem 16. April 2017, trifft das Team von Trainer Niko Arnautis im Rhein-Main-Derby auf den TSV Schott Mainz. Die Gäste aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt, die vom ehemaligen FFC-Trainer Stefan von Martinez trainiert werden, liegen als Achter einen Platz und einen Punkt hinter den Frankfurterinnen.

Im Hinspiel musste sich der 1. FFC Frankfurt II mit 0:3 geschlagen geben - es war die zweite von bislang sechs Auswärtsniederlagen. Auch der TSV Schott Mainz hat bereits sechs Mal in der Fremde verloren. Damit treffen die beiden auswärtsschwächsten Teams der gesamten Liga aufeinander.

Verzichten muss FFC-Trainer Niko Arnautis auf Valeria Perri (Urlaub) und die am Kreuzband verletzte Kim Olafsson, die im Mai operiert wird. Ob Lisa Ebert (krank) mitwirken kann, steht noch nicht fest. Möglich ist, dass wieder zwei Spielerinnen der U17 im Kader stehen werden.

FFC-Trainer Niko Arnautis: „Ein Derby ist ein Spiel, in dem Tabellenplätze, aktuelle Form und Personalsorgen keine Rolle spielen - und das gilt auch für unsere Partie gegen Schott Mainz. Dass einige Spielerinnen eine Vergangenheit beim jeweiligen Gegner haben, sorgt zusätzlich für Brisanz. Wenn man sich bei der Ausgangsposition an den reinen Fakten orientiert, treffen wir auf eine Mannschaft, die über weitaus mehr Erfahrung sowie in Marleen Schimmer über die Top-Torjägerin der Liga verfügt - für mich ein Team, das jeden Konkurrenten in dieser Liga schlagen kann. Auch wenn wir uns sehr darüber freuen, endlich mal wieder ein Heimspiel zu haben, ist dies kein ,Freifahrtschein’, also keine Erfolgsgarantie. Wichtig ist, dass wir auch am Sonntag wieder zunächst die Grundtugenden, allen voran einen starken Willen, an den Tag legen und darauf aufbauend unser spielerisches Potenzial ausspielen.“

Die nächsten Spiele der Saison 2016/17:

23. 4. 2017, 14.00 Uhr SV Weinberg – 1. FFC Frankfurt II
30. 4. 2017, 14.00 Uhr 1. FFC Frankfurt II – VfL Sindelfingen
7. 5. 2017, 14.00 Uhr FSV Hessen Wetzlar – 1. FFC Frankfurt II