Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67790

Liebig-Schüler auf dem Weg zum Traumberuf in der IHK Frankfurt

(lifePR) (Frankfurt, ) Für ihren Einstieg in Beruf und Studium werden 108 Schülerinnen und Schüler der Frankfurter Liebig-Schule bei der Industrie- und Handelskammer Frankfurt gecoacht. Unter der Leitung der Wirtschaftsjunioren bei der IHK Frankfurt, die seit drei Jahren Paten der Schule sind, informieren sich die Schülerinnen und Schüler drei Tage zu Fragen der Berufs- und Studienwahl und besprechen individuelle Bewerbungstipps und -strategien. Das Projekt findet im Rahmen ihrer Orientierungswoche statt, die für alle zwölften Klassen an Gymnasien vorgesehen ist.

Acht Trainer der Wirtschaftsjunioren haben mit ihnen am Montag und Dienstag sowohl das Erstellen von Bewerbungsunterlagen geübt wie auch Vorstellungsgespräche simuliert. Am Mittwoch stellen Vertreter von Unternehmen und die Industrie- und Handelskammer dar, was die Wirtschaft von Schulabgängern und Studienabsolventen erwarten. Die Vor- und Nachteile von Online-Bewerbungen kommen dabei genau so zur Sprache wie auch die notwendigen Schritte zum Traumberuf. "Wir erhoffen uns, dass die Schüler mit uns eine realistische Vorstellung über den Einstieg in die Berufs- und Arbeitswelt entwickeln", sagt Sybille Behnke, Projektleiterin der Wirtschaftsjunioren bei der IHK Frankfurt. "Berufsorientierung an Gymnasien ist noch ausbaufähig", meint Dr. Brigitte Scheuerle, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung bei der IHK Frankfurt. Und weiter: "Hohe Abbrecherquoten von bis zu 40 Prozent bei Studenten deuteten darauf hin, dass sich Schulen noch viel zu wenig mit der Phase nach dem Schulabschluss beschäftigten."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer