Handwerk bietet Beratung zur Energieausweispflicht

(lifePR) ( Berlin, )
Ab dem 1. Juli 2008 wird der Energieausweis auch im Gebäudebestand Pflicht. Jeder Eigentümer, der sein Ge-bäude verkaufen, verpachten oder verleasen will, muss dann dem potentiellen Käufer oder Mieter einen Energieausweis vorlegen können. Betroffen sind zunächst Wohngebäude, die bis 1965 fertig gestellt worden sind. Für jüngere Wohngebäude greift die Regelung ab dem 1. Januar 2009.

Der ZDH stellt zu den neuen Regelungen des Gebäudeenergieausweises einen Flyer bereit, der detailliert informiert und Empfehlungen gibt. Sie können den Flyer hier bestellen: http://www.zdh.de/... Mit den Gebäudeenergieberatern des Handwerks stehen zudem qualifizierte und kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Sie können alle Fragen rund um die Themen Energieeffizienz und Energieeinsparung beantworten und die Energieausweise ausstellen. Die Energieberater unterstützen ihre Kunden auch dabei, energetische Schwachstellen zu erkennen und Modernisierungen vorzubereiten bzw. durchzuführen. Die Gebäudeenergieberater in Ihrer Nähe finden Sie auf der Internetseite des ZDH: http://www.zdh.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.