Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 46557

Gesundheitskommunikation von übermorgen?

Premiere von „Edd Kewin. Eine kleine, kleine Narbe“ beim Hauptstadtkongress

(lifePR) (Berlin, ) Die Sitzung "ConceptHospital 8.6: Die Zukunft der Gesundheit" (4. Juni 2008, 14.00 Uhr, ICC, ICC-Lounge) im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit (4.-6. Juni 2008) wird ihren Besuchern eine Premiere bieten: In einem zehnminütigen Film, der exakt 20 Jahre später im Jahr 2028 spielt, schickt ein erfolgreicher Berliner Dramatiker seinen Avatar auf den Weg, um in der virtuellen Abbildung der Berliner Kliniklandschaft nach einem geeigneten Krankenhaus für eine anstehende Operation zu suchen. Avatare sind "virtuelle Stellvertreter" realer Menschen, die sich in dreidimensionalen Internetwelten (z. B. Second Life) bewegen.

Aufgrund der Empfehlung einer "Avatarfreundin" besucht der Dramatiker-Avatar eine Berliner Klinik, lässt sich von dem zuständigen Chefarzt(-Avatar) beraten, sich u. a. Wundschmerz und Narben simulieren und leitet schließlich die Buchung des OP-Termins für seinen "Meister", den leibhaftigen Dramatiker, ein. Der Chefarzt-Avatar heißt und spricht wie Prof. Dr. med. Jan Langrehr, Chefarzt der Abteilung für Visceralchirurgie am Waldkrankenhaus Spandau. Professor Langrehr hat dieses Vorhaben medizinwissenschaftlich betreut und wird bei der Sitzung anwesend sein.

Diese - nicht immer bitterernste - Präsentation spielt in der Realität sowie der "echten" Second Life-Welt. Sie wurde produziert von der auf die Gesundheitswirtschaft spezialisierten PR-Agentur WOK und umgesetzt von den Berliner Spezialisten für dreidimensionale Internetinhalte "YOUin3D.com", die auch für das Projekt BERLINin3D verantwortlich zeichnen. Regie führte Christian Asbach.

Inhaltlich geht das Projekt auf die Idee der drei Begründer von "ConceptHealth" zurück: Die Ärzte Dr. Markus Müschenich, Dr. Dirk Richter und Dr. Pascal Scher. "ConceptHealth" ist ein Brainpool zur Zukunft unseres Gesundheitswesens.

Über http://www.agentur-wok.de ist ab sofort ein Trailer von "Edd Kewin. Eine kleine, kleine Narbe" zu betrachten.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer