BIO-Produkte glaubwürdig in das WASGAU-Sortiment integriert

WASGAU-Kunden honorieren konsequente Angebotsstrategie - BIO-Vollkornbrote und BIO-Fleisch der Eigenmarke WASGAU hervorragende Bedeutung

(lifePR) ( Pirmasens, )
"Wir bei der WASGAU sind der festen Überzeugung, dass die wachsende Beliebtheit von BIO-Produkten nicht nur eine Modeerscheinung ist, sondern einem nachhaltigen Konsumenten-Bedürfnis entspricht", sagt Wolfgang Dausend, Vorstand der WASGAU AG und insbesondere zuständig für die beiden Eigenbetriebe WASGAU-Metzgerei und WASGAU-Bäckerei. "Vor gut fünf Jahren haben wir mit der erfolgreichen Einführung von ausschließlich WASGAU-BIO-Rindfleisch eine Vorreiterrolle in der Branche übernommen und seither nahezu alle Sortimente konsequent um BIO-Produkte erweitert und ergänzt".

"Durch die Eigenbetriebe Bäckerei und Metzgerei sowie unsere intensiven und langjährigen Beziehungen zu Produzenten und Lieferanten ist die WASGAU in der durchaus komfortablen Situation, BIO-Produkte sowohl WASGAU-exklusiv als auch substantiell begründet ins Gesamtsortiment zu integrieren", sagt Dausend. "Die WASGAU-Kunden honorieren, dass wir es ernst meinen".Entsprechend große Bedeutung haben BIO-Produkte auch im Angebot des neuen WASGAU-Centers in der Arnulfstraße in Pirmasens.

Dausend führt als Beispiel das BIO-Vollkornbrot aus der Wasgau-Bäckerei an, das nicht nur in einer konsequent separaten Herstellungslinie von der Lagerhallung bis zur Teigbereitung handwerklich produziert wird. "Um ein Maximum an Kontrolle und Qualitätssicherung zu gewährleisten, haben wir eigens Steinmühlen angeschafft, mit denen das Bio-Vollkornmehl stets frisch gemahlen wird. Damit gewährleisten wir nicht nur den unvergleichlichen Geschmack unserer BIO-Vollkornbrote, sondern stellen auch sicher, dass die wertvollen Inhaltsstoffe optimal erhalten bleiben. Diese Konsequenz ist auch eine Frage der Glaubwürdigkeit".

Der einstigen Pilot-Funktion längst entwachsen sei das BIO-Rindfleisch von der Erzeugergemeinschaft "Weidehof" in Mecklenburg-Vorpommern. "Meine Vorstandskollegen und ich waren uns bei der Einführung völlig einig, dass wir von Anfang an Nägeln mit Köpfen machen sollten. Deshalb haben wir seit fünf Jahren ausschließlich BIO-Rindfleisch im Angebot, das unter keinen Umständen durch konventionell erzeugtes Rindfleisch ergänzt wird." Durch langfristige Lieferverträge sei sichergestellt worden, dass auch die notwendigen Mengen zuverlässig zur Verfügung stehen. Mittlerweile wird das BIO-Fleisch auch in der Selbstbedienungstheke für den eiligen Kunden angeboten. "Die guten Erfahrungen sowohl mit unseren Erzeugern als auch die starke Reaktion unsrer Kunden haben uns veranlasst, in diesem Jahr BIO-Kalbfleisch als auch BIO-Lammfleisch vom selben Erzeuger dauerhaft in unser Sortiment aufzunehmen. Auch hier werden wir von unseren Kunden bestätigt, dass diese Entscheidung richtig war", sagt Dausend.

Produkte mit dem BIO-Siegel finden sich ganz "bio-logisch" im WASGAU-Leitsortiment, dem frischen Obst und Gemüse im "WASGAU-Naturgarten". Zehn Prozent der rund 520 Produkte, die in der 500 Quadratmeter großen Obst- und Gemüseabteilung des neuen "WASGAU-Centers in der Arnulfstraße angeboten werden, gehören der Kategorie BIO an. Ähnlich folgerichtig finden sich rund 80 BIO-Produkte in der Molkerei- und Tiefkühlabteilung. Entsprechend stark repräsentiert ist BIO auch im sogenannten Trockensortiment. "Wir werden sehr genau beobachten, wie unser BIO-Angebot auch weiterhin von unseren Kunden angenommen wird", sagt Dausend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.