Gelebte Partnerschaft: Jordan und JOKA Fachberater spenden 5.000 m² Boden für Hochwasseropfer

Jordan und JOKA Fachberater helfen gemeinsam bei der Verteilung der gespendeten Böden.
(lifePR) ( Kassel, )
Als die Schreckensbilder von der Hochwasserkatastrophe im Juli durch die Medien gingen, saß der Schock tief und das Ausmaß konnte noch gar nicht richtig erfasst werden. Jeder weitere Tag brachte neue Meldungen und schnell wurde klar: Hier muss geholfen werden. So hat die W. & L. Jordan GmbH zusammen mit ihren Partnerhandwerksbetrieben innerhalb kürzester Zeit eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die dank der großzügigen Unterstützung der JOKA Fachberater sehr erfolgreich war.

Knapp zwei Monate später kann nun den betroffenen Menschen, die zum Teil alles verloren haben, beim Wiederaufbau geholfen werden. Dank der zahlreichen Spenden sind 5.000 m² Laminatboden zusammengekommen. Davon wurden Mitte September bereits 3.000 m² Laminatboden und zusätzlich 1.000 m² Designboden in Euskirchen an die Hochwasser-Opfer verteilt. So kommt der Boden genau dort an, wo er gebraucht wird. Ende September wird dann noch der verbleibende Teil der gespendeten Böden an einem anderen Standort verteilt, damit möglichst viele Menschen in den betroffenen Regionen davon profitieren.

Bei der W. & L. Jordan Stiftung sind ebenfalls 3.600 € an Spenden von Jordan-Partnern eingegangen, die den Menschen zum Wiederaufbau zur Verfügung gestellt werden. Zudem hat die Stiftung als Sofortunterstützung 10.000 € an die „Aktion Deutschland Hilft“ zu Gunsten der Hochwasseropfer gespendet.

W. & L. Jordan Stiftung
Bereits seit dem 1. April 1994 trat die W. & L. Jordan Stiftung an, die Ausbildung im Handwerk zu fördern, die Ausbildungsqualität zu sichern und darüber hinaus das Handwerk allgemein zu stärken.

Alljährlich entscheidet der Vorstand der Stiftung über die Vergabe der Preise, die schon heute einen Gesamtwert von über 20 000 EUR erreicht haben. Zu Beginn wurden Innungen in Nordhessen und Thüringen unterstützt, seit 2002 engagiert sich die Stiftung branchenübergreifend und bundesweit.

Über 30 mal wurde der W. &. L. Jordan-Stiftungs-Preis an Gesellen oder Meister verschiedener Kammerbezirke und Innungen überreicht. Inzwischen wurde der Stiftungszweck auf die Unterstützung bedürftiger Personen im Handwerk und deren Familien ausgedehnt - eine Entscheidung, von der u. a. die Opfer der Flutkatastrophe 2002 profitieren konnten.

Schließlich wurde der Stiftungszweck erneut erweitert, denn eine lebenswerte Umwelt ist ebenso wichtig wie ein solider Beruf. Darum setzt sich die W. & L. Jordan Stiftung auch für die Aufforstung gesunder Wälder ein: für eine lebenswerte Zukunft, klimatisch, ökologisch und ökonomisch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.