Neue Radkarte "Radwandern in der Südpfalz" erschienen

Neue Radkarte mit 27 beschilderten Radwegen und Rundtouren vom Rhein über die Südliche Weinstraße bis zum Pfälzerwald

Radfahrer in der Winzergasse Gleiszellen
(lifePR) ( Leinsweiler, )
27 ausgeschilderte Radwege und Rundtouren und die Strecke der Südpfalz-Draisinenbahn finden sich auf der neuen Radkarte Südpfalz, die die Zentrale für Tourismus Südliche Weinstrasse e.V. neu herausgegeben hat. „Radfahren ist aktuell gefragter denn je. Und die Südliche Weinstraße bietet mit ihren Landkreis übergreifenden Radwegen zwischen Pfälzerwald und Rhein ein hervorragendes Streckennetz durch unsere abwechslungsreiche Landschaft“, erklärt Landrat Dietmar Seefeldt, der sich über das Erscheinen der neuen Radkarte freut, weil auch er in seiner Freizeit gerne die Radwege in der Südpfalz erkundet.

Die neue Karte enthält die wichtigsten Ost-West- und Süd-Nord- Verbindungen von der flachen Rheinebene mit Speyer, Germersheim und Karlsruhe über die sanft gerundeten Weinberge der Südlichen Weinstraße bis in die von Felsentürmen gesäumten Täler des Pfälzerwaldes um Dahn und Hauenstein. „Alle Wege sind gut ausgeschildert und werden vom Bauamt der Kreisverwaltung regelmäßig überprüft“, versichert Landrat Seefeldt. Dazu gehören u.a. der Radweg Deutsche Weinstraße, der Kraut- und Rüben-Radweg, der Rhein-Radweg, der Queichtalradweg, der Klingbachradweg, und der deutsch-französische PAMINA-Radweg Lautertal. Die Wege sind auf der Rückseite der Karte beschrieben, so dass interessierte Radler schon bei der Planung ihrer Tour eine genaue Vorstellung sowohl von den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke als auch von Länge und Schwierigkeitsgrad ihrer Tour bekommen“, erläutert Uta Holz, Geschäftsführerin des Südliche Weinstrasse e.V.

Auch einige ausgeschilderte Rundtouren unterschiedlicher Länge findet man in der neuen Karte, z.B. die 40 km lange anspruchsvolle Burgentour zwischen Leinsweiler, Annweiler, Wilgartswiesen und Völkersweiler, die Fassbodentouren 1 – 6 entlang der Deutschen Weinstraße oder die rund 40 km lange Tabaktour um die Tabakdörfer Hatzenbühl und Herxheim-Hayna. „Gerade bei unserer Zielgruppe der Genussradlerinnen und Genussradler erfreuen sich Rundtouren zunehmender Beliebtheit“, so Holz weiter.

Die Kartengrundlage hat die Firma Simplymaps erstellt. Der Kartenausschnitt wurde so gewählt, dass sämtliche Themenradwege vom Rhein bis zum Pfälzerwald vom Start- bis zum Endpunkt dargestellt werden können, um den Radlerinnen und Radler den bestmöglichen Nutzen zu bieten. Die Erstellung der Kartengrundlage ist in Kooperation mit Südpfalz Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Dahner Felsenland und der Urlaubsregion Hauenstein erfolgt und wird gemeinschaftlich finanziert. Jeder der Partner hat die Möglichkeit, die Karte für eigene Medien zu nutzen. Dies ist ein weiteres Zeichen der guten Zusammenarbeit im Bereich Radtourismus in den letzten Jahren.

Die neue Karte bietet eine gute Übersicht für die Planung und Durchführung einer Radtour und wird ergänzt durch Anzeigen von interessanten Zielen wie Fahrradverleihstationen, Gastronomie oder dem Öffentlichen Nahverkehr.  

Ergänzende Informationen wie E-Bike-Ladestationen, Bett & Bike-Betriebe oder Fahrradverleihstationen und Fahrradläden findet man als Piktogramm in der Karte und mit allen Detailinformationen auf der Website www.suedlicheweinstrasse.de/radwanderkarte oder in der SÜW-App (www.suedlicheweinstrasse.de/...). Diese kann als interaktiver Urlaubsplaner sowohl für die Urlaubsplanung zuhause oder als Wegweiser vor Ort benutzt werden. Modernste Vektorkarten liefern präzise Informationen über Wanderwege, Radwege, aber auch Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten und sogar Veranstaltungen in der Region. Man kann eigene Routen aufzeichnen und es gibt eine Navigations-Funktion mit Sprachausgabe. Es gibt sie kostenlos zum download bei iTunes oder Google Play.

Die Karte „Radwandern in der Südpfalz“ gibt es für 2 Euro ab sofort bei Südliche Weinstrasse e.V., Zentrale für Tourismus, An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau, Tel. 06341-940-400, bei allen Büros für Tourismus der Südlichen Weinstraße und im SÜW-Onlineshop: www.suew-shop.de

Ergänzender Infokasten:

Fast alle Menschen in Deutschland besitzen ein Fahrrad: 2020 gab es rund 79 Millionen Fahrräder, davon bereits über sieben Millionen mit elektrischer Unterstützung – und ihr Anteil steigt. Der Anteil der Bevölkerung, die gelegentlich oder regelmäßig Rad fährt, lag 2020 bei 78 Prozent. Die für den Tourismus wichtige Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC sagt, dass die Zahl der Radreisen 2020 zwar wegen Corona gesunken, die Anzahl der Tagesausflüge per Rad aber um 40 Prozent gestiegen ist. 1,8 Millionen Bundesbürger*innen haben 2020 erstmals eine Radreise unternommen. Rund 18 Prozent kauften sich 2019 ein neues Fahrrad. *

*Quelle: https://www.adfc.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.