Was bei Cellulitis zu tun ist

Reebok empfiehlt Schuhkauf zur Lösung des Problems

(lifePR) ( Leipzig, )
Besonders wenn die Sommersonne nach draußen und an den See lockt, werden sich viele Frauen ihrer Orangenhaut bewusst. Viele sträuben sich vor dem Präsentieren der Problemzonen im Bikini. Um Abhilfe zu schaffen, informiert das Nachrichtenportal www.news.de darüber, welche Mittel effektiv helfen können und welche nur Hilfe vorgaukeln.

Ratschläge gibt es viele, doch trotz allem kämpfen die meisten Frauen früher oder später mit Cellulitis, die im Volksmund auch Orangenhaut genannt wird. Dabei handelt es sich um Dellen in der Haut, welche besonders an den Oberschenkeln und am Po auftreten.

Gerade in der Werbung werden immer wieder Mittel angepriesen, welche diesem Problem ganz leicht und schnell Abhilfe schaffen sollen. Verkaufsschlager sind dabei momentan die Easytone Sportschuhe von Reebok. Wer sie trägt soll laut Hersteller aktiv und effektiv der Cellulitis entgegenwirken. Durch spezielle Kissen in der Sohle des Schuhs wird eine Instabilität geschaffen, welche die Muskeln im Oberschenkel und Po ausgleichen müssen. Dadurch werden diese zusätzlich beansprucht und ermöglichen es, dass allein beim Laufen oder Shoppen aktiv gegen die verhasste Orangenhaut vorgegangen wird.

Spezialisten warnen jedoch davor, anzunehmen, dass allein das Tragen schon zur Lösung des Problems führe. Die Idee ist zwar weder schlecht noch besonders neu, simuliert sie doch zum Beispiel die Gegebenheiten bei einem Strandspaziergang. Allerdings kann durch die Fehlbelastung auch die Gesundheit (http://www.news.de/...) gefährdet werden. Langfristige Schäden können so beispielsweise an der Achillessehne und den Gelenken entstehen. Grundsätzlich kann die Gewebeschwäche zwar gemindert, aber egal mit welchem Mitteln nicht gänzlich entfernt werden.

Weitere Informationen:
http://www.news.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.