Schönheitskur für Heizkörper

Sonderbehandlung und Speziallacke

(lifePR) ( Leipzig, )
Dank ihnen ist es selbst im eisigsten Winter kuschlig warm im Zimmer: die Heizkörper. Ohne sie würden die meisten Bewohner den Großteil des Jahres über frieren. Im Laufe der Zeit verschmutzen und vergilben jedoch selbst die treuesten Exemplare. Das Immobilienportal www.myimmo.de informiert, was bei der Verjüngungskur für Heizkörper beachtet werden sollte.

Sind die Heizkörper in der Wohnung (http://www.myimmo.de/...) lediglich vergilbt, ist ein Abwaschen mit Lackauffrischer ausreichend. Sollten sich jedoch Roststellen bemerkbar machen, ist eine umfangreichere Behandlung unabdingbar. Beschädigte oder rostende Lackstellen müssen zunächst mit Seifenlauge von Schmutz und Fett befreit werden. Zur Entfernung des Rosts empfiehlt sich eine klassische Drahtbürste oder Schleifpapier mit der Körnung 200. Metallisch glänzende Roststellen sollten mit Rostschutz vorlackiert werden. Für den neuen Farbanstrich wird das Verwenden von Speziallacken für Heizkörper, insbesondere auf Acryl-Basis, dringend empfohlen. Sie sind besonders hitzebeständig und beeinträchtigen die Heizkörperwärmeleitung nicht. Allerdings sollten sie nicht allzu dick aufgetragen werden. Acryllacke auf Wasserbasis vergilben zudem bei höheren Temperaturen nicht wie Kunstharzlacke.

Für das Anbringen dieser acrylbasierten Speziallacke eignen sich Pinsel mit Kunststoffborsten am besten. Eine Verwendung von Rollen oder Spritzpistolen ist ebenso möglich. Beim Anstreichen sollte außerdem beachtet werden, auf Ventile und Verschraubungen keine Farbe aufzutragen, da sie sich sonst nicht mehr drehen lassen. Ebenso sollte die Umgebung der zu streichenden Teile sorgfältig abgedeckt werden um unschöne Farbflecken in der Wohnung zu vermeiden.

Weitere Informationen: http://news.myimmo.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.