Neue Arztsuche im Internet

Krankenkassen für mehr Transparenz bei der Arztwahl

(lifePR) ( Leipzig, )
Mittlerweile gibt es im Internet zahlreiche Arztbewertungsportale. Der Grund für ihre Beliebtheit liegt wohl in dem wachsenden Bedürfnis der Patienten, verlässliche Informationen über die Qualität von medizinischen Leistungen zu erhalten. Das Versicherungsportal private-krankenversicherung.de berichtet über ein neues Bewertungsportal großer Krankenkassen.

Die neue Online-Arztsuche wird von der AOK, der Barmer GEK ( http://www.private-krankenversicherung.de/... ) und dem Projekt Weisse Liste betrieben. Die Krankenkassen verfolgen dabei keine kommerziellen Interessen, sondern leisten Hilfestellung bei der Suche nach einem geeigneten Mediziner.

Zu diesem Zweck wurden einheitliche Kriterien festgelegt, nach denen die insgesamt rund 30 Millionen Versicherten von AOK und Barmer GEK ihre Ärzte bewerten können. In dem Fragebogen kommen Aspekte in Bezug auf Praxis, Personal, Kommunikation und Behandlung zum Tragen. Damit soll eine umfassende und nachvollziehbare Bewertung gewährleistet werden.

Die Ärzte sollen von dem neuen Bewertungsportal ebenfalls profitieren. Freie Texteingaben sind nicht vorgesehen. Auf diese Weise wird garantiert, dass das Feedback der Patienten möglichst sachlich ausfällt. Außerdem haben Ärzte die Möglichkeit, auf Bewertungen Bezug zu nehmen.

Damit die Ergebnisse nicht manipuliert werden, müssen sich Nutzer zunächst unter Angabe ihrer Versicherungsdaten registrieren. Diese Informationen werden anonym gespeichert.

Weitere Informationen: http://news.private-krankenversicherung.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.