Montag, 27. Februar 2017


Teuflische Walpurgisparty der Zellerfelder Interessensgemeinschaft (ZIG)

30 April 2010 im Festzelt im Zellerfelder Waldkurpark

(lifePR) (Clausthal-Zellerfeld, ) Die Zellerfelder Interessensgemeinschaft (ZIG) lädt zu Walpurgis am Freitag, den 30. April 2010, ab 15 Uhr zum bunten Kindernachmittag in den Zellerfelder Waldkurpark ein. In Kooperation mit der Jungenfußballabteilung des TUS Clausthal organisiert die ZIG Spiele für verschiedene Altersgruppen, zum Beispiel Torwandschießen, Dosenstapeln und Kinderschminken. Weiterhin stehen Tanzvorführungen und Mit-Mach-Aktionen der Kindertanzgruppen des MTV Buntenbock sowie des Fitnesscenters „Step in“ auf dem Programm. Für Eltern, Verwandte und Freunde stehen leckere Kuchen und Kaffee bereit. Gegen 20 Uhr startet mit der Gruppe „Arrivals“ die Walpurgis-Party für Erwachsene im beheizbaren Festzelt. Die Partyband um Thomas Helbig covert alles, was tanzbar ist und für gute Stimmung sorgt.

Aktuelle Programminformationen finden Sie auf www.oberharz.de. Weitere Angebote und Informationen erhalten Sie ebenfalls unter der kostenlosen Hotline 0800-80 10 300.
Diese Pressemitteilung posten:

Tourist-Informationen Oberharz

Die Tourist-Informationen Oberharz sind Projekte der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. GLC betreibt derzeit in insgesamt 7 touristischen Destinationen in Norddeutschland das Destinationsmanagement. Neben fünf im privaten Betrieb von GLC in Schleswig-Holstein betriebenen Tourismusdestinationen haben zum 1. Oktober 2008 die Bergstadt Sankt Andreasberg im Harz und mit Unterschrift vom 15. Dezember 2008 die Samtgemeinde Oberharz mit den Städten Clausthal-Zellerfeld mit Ortsteil Buntenbock, Altenau, Wildemann und der Gemeinde Schulenberg GLC mit dem touristischen Betrieb ihrer Region beauftragt. Alle Destinationen betreibt GLC nach dem "Glücksburger Modell". Das "Glücksburger Modell" ist ein Dienstleistungsmodell für Kommunen, das Anfang 2000 erstmals durch GLC entwickelt wurde, um Kommunen von der steigenden Kostenlast im Tourismus bei zum Teil gleichzeitig sinkenden Übernachtungszahlen zu befreien. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko der GLC den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zu GLC: www.glc-group.com / Weitere Informationen zu den Tourist-Informationen Oberharz: www.oberharz.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer