Schillerweine aus dem Remstal in Ungarn ausgezeichnet

Remstal-Weine auch im Ausland beliebt

(lifePR) ( Weinstadt, )
Beim alljährlich im ungarischen Weinort Paks veranstalteten Wettbewerb für Schillerweine, dem "Paks Siller-Festival", ist in diesem Jahr nicht nur der Strümpfelbacher Wengerter Werner Kuhnle bereits zum fünften Mal mit seinem Schillerwein dabei gewesen. Die Kernener Partnerschaftsgesellschaft, die zeitgleich mit einer Delegation bei partnerschaftlichen Jubiläumsfeiern im benachbarten Dombóvár war, hat dafür gesorgt, dass diesmal sogar zehn der insgesamt 184 internationalen Schillerweine aus dem Remstal, genauer Weine der Remstalkellerei und der Hauswein der Architekten Auch & Binder aus Weinstadt; der Weingüter Zimmer, Konzmann und Eißele aus Kernen i.R. und der Fellbacher Weingärtner dabei waren.

Werner Kuhnle ist zudem noch einer von zwei deutschen Vertretern in der Jury der Blindverkostung der Tropfen gewesen, die allerdings in Ungarn nicht wie hierzulande aus weißen und roten, sondern nur aus roten Sorten gekeltert werden. Ausgezeichnet wurden am Ende, trotz schwerem Stand gegen die farb- und geschmackskräftigen "roten" Schiller aus fünf der 22 ungarischen Weinbaugebiete, sämtliche der schwäbischen Schiller. Viermal gab es sogar Silber, zweimal Bronze.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.